Die beste Haftpflichtversicherung für eine Weltreise

+++ UPDATE +++ 01/2018 +++

Versprochen – das letzte Versicherungsthema hier in unserer Weltreiseplanung! Also: Haftpflichtversicherung auf Weltreise.

 

➸ Direkt zu den besten Haftpflichtversicherungen für Weltreisende

 

Ja, Versicherungen sind nicht das spannendste Thema, aber neben der Krankenversicherung ist die Haftpflichtversicherung eine der wichtigsten Versicherung, die man haben kann und sollte. Egal ob in Deutschland oder der Welt. Zumindest aus unserer Sicht.

Um das Thema Auslandskrankenversicherungen haben wir uns ja bereits ausgiebig in einem vorherigen Beitrag in unsere Weltreiseplanungs-Checkliste gekümmert (Vergleich der besten Auslandskrankenversicherungen für Weltreisen), um das Thema Haftpflichtversicherung auf Weltreise soll es aber nun hier im Beitrag gehen.

Dafür nehmen wir uns nochmal ein paar Minuten Zeit und versuchen die häufig gestellte Frage zu klären, ob man im Ausland und besonders auf einer Weltreise eine Haftpflichtversicherungen braucht?

Den Anfang machen wir einfach mal mit ein paar grundlegenden Infos zu Haftpflichtversicherungen, bevor wir uns dann passende Anbieter für Haftpflichtversicherung auf Weltreise anschauen und gegenüberstellen:

➸ Direkt zu den besten Haftpflichtversicherungen für eine Weltreise

 

 

1. Wofür ist eine Haftpflichtversicherung gut?

Eigentlich ganz einfach: Fügst du einem Dritten einen Schaden zu, musst du laut Gesetzt für diesen Schaden und die damit verbundenen Kosten haften. Und das kann teuer werden!

Dies können die Kosten für ein neues Handy sein, weil dir das Handy deines Freundes aus der Hand gefallen ist, es können die Kosten eines Wasserschadens im Mehrfamilienhaus sein, da du die Waschmaschine deines Kumpels falsch angeschlossen hast oder es können die Folgekosten eines schweren Verkehrsunfalls gewesen sein, den du ausgelöst hast, weil dir andere Autofahrer ausweichen mussten.

Das waren jetzt nur drei einfache Beispiele, aber du merkst, es können die verschiedensten Vorfälle im Alltag sein und Kosten in allen Höhen anfallen. Und genau hier greift jetzt die Haftpflichtversicherung für dich ein und übernimmt die Kosten für die angefallenen Schäden.

Wichtig:
Natürlich versichert dich die Haftpflichtversicherung nicht für vorsätzliche oder fahrlässige Schäden.

 

2. Brauche ich eine Haftpflichtversicherung auf Weltreise?

Natürlich ist es keine Pflicht, eine Haftpflichtversicherung zu haben. Aber das Risiko in Schäden verwickelt zu werden ist auf Reisen genauso hoch wie in Deutschland, wenn nicht sogar noch höher. Daher würden wir sagen, eine Haftpflichtversicherung auf Weltreise macht definitiv Sinn und du bist auf der sicheren Seite!

Zumal eine Haftpflichtversicherung mit ca. 50€ bis 70€ im Jahr nicht allzu viel kostet.

 

2.1 Muss ich eine extra Reise Haftpflichtversicherung abschließen?

Nein. Eine extra Reise-Haftpflichtversicherung ist für eine Weltreise nicht notwendig, auch wenn solche an vielen Stellen angeboten werden. Es gibt eine ganze Reihe von Anbietern, die dich sowohl im Alltag in Deutschland als auch im Ausland und während deiner Weltreise mitversichern. Prüfe also am besten mal deine Unterlagen und schau, ob du vielleicht schon auf Reisen mitversichert bist.

Wichtig:
Viele Haftpflichtversicherungen erfordern, dass du während der gesamten Versicherungszeit einen Wohnsitz in Deutschland hast. Dies also auch prüfen!

Für beide Fälle haben wir unten die passenden Haftpflichtversicherungen herausgesucht.

 

2.2 Was mache ich mit meiner Haftpflichtversicherung daheim?

Wie im vorherigen Punkt 2 beschrieben, würden wir davon abraten, für eine Weltreise eine zusätzliche Haftpflichtversicherung abzuschließen und stattdessen zu einem Versicherer zu wechseln, der dich sowohl in Deutschland, als auch im Ausland mitversichert.

 

3. Worauf sollte ich bei einer Haftpflichtversicherung für Weltreisende achten?

Natürlich sind wir keine Versicherungsexperten, wollen hier aber trotzdem einmal zusammenfassen, worauf wir bei der Wahl unserer Haftpflichtversicherung mit Hinblick auf die Weltreise und folgende Reisen geachtet haben, neben dem Preis natürlich:

 

3.1 Versicherungsschutz im Ausland für die Weltresie

Für die Weltreise oder auch alle anderen Reisen ist es natürlich vorab wichtig zu prüfen, ob die Haftpflichtversicherung überhaupt weltweiten Versicherungsschutz bietet. Falls nicht, haben wir hier schon ein erstes Ausschlusskriterium.

Bei diesem Punkt ist aber vor allem wichtig, auf die Dauer des Versicherungsschutzes im Ausland zu achten. Manche Haftpflichtversicherung limitieren diesen auf Reisen bis 1 Jahr andere versichern Auslandsaufenthalte bis 5 Jahre.

 

3.2 Wohnsitz in Deutschland notwendig

Die Haftpflichtversicherung versichert also weltweit, aber darf ich mich während der Versicherungslaufzeit auch aus Deutschland abmelden?

Auch hier muss man wieder genau hinschauen, denn viele Haftpflichtversicherung setzen voraus, dass du während deiner Reise weiterhin über einen Wohnsitz in Deutschland verfügst und wollen damit ausschließen, dass du vor hast Auszuwandern oder ausgewandert bist und quasi nur ein vorübergehender Auslandsaufenthalt vorliegt.

Weiter unten haben wir aber auch eine Lösung für all diejenigen gefunden, die sich für ihre Weltreise aus Deutschland abmelden wollen oder müssen.

Mehr zu dem Thema „Abmeldung aus Deutschland“, kannst du in diesem Beitrag von uns nachlesen.

 

3.3 Versicherungssumme und Versicherungssumme im Ausland

Ein wichtiges Kriterium für Haftpflichtversicherung allgemein ist natürlich auch die Versicherungssumme.

 

Was ist eine Versicherungssumme?

Die Versicherungssumme legt fest, bis zu welcher Schadenshöhe die Versicherung eingreift bzw. Versicherungsschutz gibt. Bei den meisten Versicherungen liegt dieser Wert bei Schäden bis 50 Millionen Euro für Schadensfälle in Deutschland.

 

Die Versicherungssumme im Ausland kann abweichend sein!

Die Versicherungssumme für Schadensfälle im Ausland kann je nach Haftpflichtversicherungen allerdings abweichend von der Versicherungssumme für Schäden in Deutschland sein. Hier sollte man also auch ein Auge drauf werfen.

 

3.4 Selbstbeteiligung

Selbstbeteiligung bedeutet, dass man Schäden bis zu einem im Vertrag festgelegten Wert (meist um die 150€) selbst tragen muss und der Versicherungsgeber nur die Kosten erstattet, die die Selbstbeteiligung überschreiten.

Unter den Versicherungsanbietern gibt es sowohl Tarife mit als auch ohne Selbstbeteiligung. Wir würden nicht sagen, dass dies ein entscheidendes Auswahlkriterium sein sollte, aber natürlich ist es schöner eine Haftpflichtversicherung zu haben, die keine Selbstbeteiligung im Vertrag hat.

 

3.5 Forderungsausfall

Ein Punkt, den eine Haftpflichtversicherung auf jeden Fall mit abdecken sollte!

Ein Forderungsausfall liegt dann vor, wenn man selbst der Geschädigte ist und der, den Schaden verursacht hat, selbst über keine Haftpflichtversicherung verfügt und seinen Forderungen dir gegenüber aus finanziellen Gründen nicht nachkommen kann.

In diesem Fall kümmert sich die Haftpflichtversicherung des Geschädigten um die Aufgaben, die eigentlich die Haftpflichtversicherung des Schädigers hätte übernehmen sollen.

 

3.6 Gefälligkeitsschäden

Gefälligkeitsschäden sind Schäden, die verursacht werden, wenn man einem Freund oder Bekannten eine Gefälligkeit erweist.

Das klassische Beispiel ist der Umzugshelfer: Man hilft seinen Freunden beim Umzug, nimmt den Karton mit dem Laptop in die Hand, fällt im Treppenhaus hin und der Laptop hat einen Totalschaden. Hier springt die Haftpflichtversicherung ein.

Auf Reisen könnte das dann so aussehen, dass du das Gepäck von einem anderen Backpacker aus dem Boot holst und dabei ungewollt seine Kamera ins Meer beförderst.

Gefälligkeitsschäden sollten daher auf jeden Fall von der Haftpflichtversicherung mitversichert sein.

 

3.7 Sind Unfälle mit meiner Drohne mitversichert?

Eigentlich versichern die Haftpflichtversicherungen keine Schäden, die durch den Flug mit Drohnen entstehen und man muss eine zusätzliche Drohnen-Haftpflichtversicherung abschließen.

Eine Haftpflichtversicherung (Haftpflicht Helden*) macht hier aber eine Ausnahme und versichert private Drohnenflüge weltweit mit. Ideal also für alle Hobby-Drohnenpiloten, die keine gewerblichen Aufnahme oder Flüge unternehmen wollen.

 

4. Die besten Haftpflichtversicherungen für Weltreisende

Hier also die beiden Haftpflichtversicherungen, die wir für Weltreisende und alle anderen Vielreisenden empfehlen würden. Die eine für alle, die einen Wohnsitz in Deutschland behalten und die andere für alle, die ihren Wohnsitz während der Reise aufgeben müssen oder wollen:

 

4.1 HUK24 – Haftpflichtversicherungen für Weltreisende mit Wohnsitz in Deutschland

Natürlich haben wir einige Haftpflichtversicherungen miteinander verglichen (Ergo, CosmosDirekt, …), uns für unsere Weltreise aber letztendlich für die HUK24 entschieden. Sie hat uns im Vergleich den besten Tarif geboten und wir können sie auf jeden Fall weiterempfehlen, wenn man während seiner Weltreise oder anderen Reisen seinen Wohnsitz in Deutschland behält.

Ein Überblick über die Leistungen:

  • Versicherungsschutz im Ausland: bis 5 Jahre
  • Wohnsitz in Deutschland: ja
  • Selbstbeteiligung: 0€
  • Versicherungssumme: 50 Mio.€
  • Versicherungssumme Ausland: 50 Mio. EUR (15 Mio.€ in USA/Kanada)
  • Forderungsausfall: ja
  • Gefälligkeitsschaden: ja
  • Drohne: nein

Die Haftpflichtversicherungen in diesem Paket kostet ca. 50,00€ im Jahr und kann hier beantragt werden.

Wie reibungslos die Abwicklung in einem Schadensfall abläuft, können wir bisher leider noch nicht berichten, da wir noch keinen Schaden zu melden hatten, toi toi toi!

 

4.2 Haftpflicht Helden – Haftpflichtversicherungen für Weltreisende ohne Wohnsitz Deutschland

Die Haftpflicht Helden* sind eine recht junge und innovative Haftpflichtversicherung und sind spezialisiert auf Weltreisende und Dauerreisende, auch ohne Wohnsitz in Deutschland während des Auslandsaufenthaltes. Sie bieten zudem einen fairen Tarif und sind daher für uns die beste alternative Haftpflichtversicherung für alle, die sich aus Deutschland abmelden wollen oder müssen.

Ein Überblick über die Leistungen:

  • Versicherungsschutz in Europa: unbegrenzt
  • Versicherungsschutz weltweit: bis 5 Jahre
  • Wohnsitz in Deutschland: nein (nur deutsche Postadresse bei Abschluss)
  • Selbstbeteiligung: 150€
  • Versicherungssumme: 50 Mio.€
  • Versicherungssumme Ausland: 50 Mio. EUR
  • Forderungsausfall: ja
  • Gefälligkeitsschaden: ja
  • Drohne: bis 5kg

Die Haftpflichtversicherungen in diesem Paket kostet ca. 72,00€ im Jahr und kann hier beantragt werden.*

Mit dem Gutscheincode „HELD5“ erhältst du allerdings einen 6€ Rabatt pro Jahr. Außerdem kannst du durch das Werben von Freunden deinen Beitrag dauerhaft senken.

Als wir los gereist sind und unsere Haftpflichtversicherung gewechselt haben, kannten wir die Haftpflicht Helden* leider noch nicht. Wären aber definitiv in die engere Auswahl gekommen.

 

4.3 Haftpflicht Helden – weltweite Haftpflichtversicherungen für Drohnen-Besitzer

Auch für eine Drohne benötig man in Deutschland und oft auch im Ausland eine Haftpflichtversicherung. Die meisten privaten Haftpflichtversicherungen inkludieren allerdings keine Drohnen-Versicherung in ihren Tarifen und man muss für diesen Zweck eine extra Versicherung abschließen.

Ein Ausnahme machen hier allerdings die Haftpflicht Helden. Für alle, die mit einer in Deutschland oder auf Reisen ausschließlich für private Zwecke filmen und fliegen, bieten sie mit ihrer Haftpflichtversicherung ein Komplettpaket, welches wesentlich günstiger ist, als zwei einzelne Versicherungen. Hier geht es zu der Versicherung der Haftpflichthelden!*

Wer gewerblich mit der Drohne fliegt, egal ob hier oder auf Reisen, muss sich momentan leider noch um eine zusätzliche Drohnen-Haftpflichtversicherung kümmern. Einen guten Überblick von verschiedenen Anbietern findet ihr hier bei Bina und Francis von my-road.de.

 

5. Fazit: Haftpflichtversicherung auf Weltreise

Eine Haftpflichtversicherung  auf Weltreise oder Langzeitreise ist kein Muss, aber ist unserer Meinung nach definitiv sinnvoll und kann einem im richtigen Ernstfall viel Geld sparen. Außerdem ist der Versicherungsschutz mit knapp 60€ pro Jahr nicht wirklich teuer. Welche Versicherungen wir empfehlen würden, hast du ja oben bereits gelesen.

Das war es also dann also mit den Versicherungsthemen für unsere Weltreiseplanung!

 


Unsere Weltreise-Planungs-Serie • Schritt für Schritt

Wohnung und Auto abmelden auf WeltreiseWeltreiseplanung - Versicherung für eine Weltreise
Weltreise planen: Checkliste - Schritt für Schritt


Erstelle deine eigene Weltreise-Kostenplanung!

Berechne die Kosten deiner Weltreise!

Wir zeigen dir, wie du die Kosten deiner Weltreise kalkulierst, auch wenn du noch absolut keine Ahnung hast, welche Route es sein soll – denn das hatten wir vorher auch nicht! Aber nicht nur das.

Wir helfen dir, eine Sparplan zu erstellen, den Überblick über deine Kosten zu behalten, um nicht zu schnell ans Ende des Ersparten zu kommen und deine Ausgaben während der Reise festzuhalten!

✓ Kalkuliere die Kosten deiner Weltreise
✓ Angepasst auf deinen Reisestil
✓ Erstelle einen Sparplan für deine Reise
✓ Plane deine Reise Schritt für Schritt
✓ Kontrolliere deine Reisekosten unterwegs
✓ Schau nach, wie sich die Kosten aufteilen
✓ Vergleiche, wie gut du geplant hast

Hier kommst du zum Reisekostenrechner!


Lust auf mehr?

Dann trag dich einfach für unseren Newsletter ein!
Kommt immer montags! Zwar nicht jeden Montag, aber wenn, dann um 7.30 Uhr!
Für die Portion Fernweh und Motivation zum Wochenstart!


Lust auf noch mehr?

Alles klar, Du wolltest es so, dann gibt’s jetzt die volle Dröhnung Geh Mal Reisen! Uns gibt es nämlich auch auf Youtube!
Hier kannst du dir das aktuelleste Video ansehen – und sämtliche Abenteuer unserer Reisen!
Bereit?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.