Unsere beste Weltreise Packliste - Was wir auf Weltreise in unsere Backpacks packen

+++ UPDATE +++ 01/2017 +++
So. Packliste. Dabei haben wir lange überlegt, was wir alles auf Weltreise brauchen werden. Ist halt ein wenig schwierig bei einer Weltreise ohne Route: Was ist ein Muss, was ist einfach nur nice-to-have und kommt nur mit, wenn noch Platz im Rucksack ist? Aber: Wir haben es hinbekommen! Die Rucksäcke sind nicht überfüllt und gehen auch ohne quetschen einfach zu.

Nach einem Jahr Weltreise haben wir ein paar Tipps und Erkenntnisse zu unserer Packliste und unserem und anderen Packstilen gesammelt und wollen vorab sagen: Die beste/perfekte/tollste/ultimative Packliste gibt es nicht!

Jeder reist anders und will die Welt anders erkunden. Daher sollte auch jeder für seine Weltreise die Sachen einpacken, die er mitnehmen möchte. Will jemand ein Skateboard einpacken, packt er ein Skateboard ein. BumsAusFertig! Ich mein, wir kamen am Ende der Weltreise sogar mit einer Hängematte aus Peru zurück… 

Also, betrachte unsere und andere Weltreise-Packlisten als eine Art Überblick und zur eigenen Inspiration. Was du am Ende einpackst, entscheidest du!

Übrigens:
Falls du der auf den Letzten-Drücker-Besteller-Typ bist, wie wir, kannst du dich hier kostenlos für ein 30-Tage-Probe-Abo bei Amazon-Prime* anmelden. Vorteil unter anderem: Premiumversand ;) Nach 30 Tagen kannst du das Probe-Abo wieder abbestellen, recht praktisch :D – setz dir am besten eine Erinnerung ins Handy!

 

Hier ist sie also, unsere Weltreise Packliste:

 

Weltreise Packliste #01 • Rucksäcke / Backpacks

Weltreise Packliste: Unsere Backpacks für die Weltreise

Sozusagen unsere tragbaren Kleiderschränke und halben Wohnungen für die gesamte Weltreise. Welcher ist also der perfekte Rucksack für eine Weltreise? Eine Frage, die vor der Reise jeder für sich beantworten muss! Besonders wichtig für uns: Der Rucksack muss vernünftig am Rücken und auf der Hüfte sitzen! Tut er das nicht, wirst du auf der Reise nicht viel Spaß damit haben.

Nicht 100% notwendig, aber besonders bei größeren Rucksäcken (wie dem Tatonka) schön zu haben, ist ein Frontzugriff. Damit lässt sich der Rucksack wie eine Reisetasche an der Front öffnen und bepacken. So muss man nicht alles von oben reinstopfen oder suchen. Kleiner Tipp: Der Tatonka ist besonders für Reisende mit Hohlkreuz zu empfehlen.

Packlisten-Fazit nach der Weltreise:

Für uns haben die beiden Rucksäcke die perfekte Größe für eine Weltreise. Der Platz hat für eine Reise durch unterschiedliche Klimazonen mit Klamotten für kältere und wärmere Orte definitiv gereicht! Versuche am besten einen nicht zu großen Rucksack zu nehmen: Je mehr Platz du hast, desto mehr packst du ein, desto mehr schleppst du… logisch, wollten’s trotzdem nochmal sagen. ;) 

 

Weltreise Packliste #02 • Tagesrucksäcke

Weltreise Packliste: Tagesrucksäcke für die Weltreise

Wir haben lange überlegt, ob wir auf Weltreise wirklich noch zusätzlich zum eigentlichen Backpack einen Rucksack mitnehmen wollen … Ergebnis: Wir kommen nicht drum rum!

In unsere Tagesrucksäcke packen wir unsere ganze Technik und wichtigen Dokumente. Das alles hätte zum einen keinen Platz mehr im großen Backpack gefunden und wir hätten es während Flügen, Bus- und Zugfahrten nicht mit ins Handgepäck oder an unseren Platz nehmen können.

Beide Tagesrucksäcke sind recht belastbar und trotzen auch dem ein oder anderen Regentropfen. Bisher sind wir top zufrieden!

  • Ania: Herschel, 16,5L*
  • Daniel: Mammut, 28L*, Tatonka Vibe 25*
    Der Mammut ist ein top Rucksack, hat mir als Bergsteiger-Rucksack aber auf Dauer zu wenig Möglichkeiten an Zusatzfächern für Laptop, Technik und Kleinigkeiten geboten. Daher jetzt der Tatonka.
Packlisten-Fazit nach der Weltreise:

Der Tagesrucksack ist für uns mit das wichtigste Stück auf der Weltreise geworden! Du brauchst ihn für kleinere Touren und Ausflüge und bei uns haben dort alle Wertsachen Platz gefunden, wenn es in Flieger, Bus, Zug oder aufs Schiff ging. So konnten wir die wichtigsten Dinge immer bei uns tragen. Zusatz von Ania: Sorry, aber der Herschel sieht ja wohl mal mega cool aus, oder?? 

 

Weltreise Packliste #03 • Packhilfen im Backpack

Weltreise Packliste: Packhilfen für Backpacks auf Weltreise

Würden wir alle Dinge von unserer Packliste lose in den Backpack werfen, würde das reinste Chaos herrschen. Damit wir in unseren Rucksäcken auf der Weltreise also immer alles schnell wiederfinden, haben wir uns ein paar nützliche Packhilfen besorgt. Sie sind zum Teil wahre Platzwunder im Backpack:

  • Zipbeutel von DM in verschiedenen Größen
    Der Verschluss ging zwar nach 4 Tagen kaputt, aber hat trotzdem seinen Zwecke erfüllt
  • robuste Tüte für die Wanderschuhe. Hier von ESPRIT. :D
    Die hat’s sogar komplett überlebt! 
Packlisten-Fazit nach der Weltreise:

Packwürfel: der Hammer! Und günstiger, als die ganzen teuren Marken-Packwürfel. Sie geben einem sofort ein System im Rucksack und schaffen Ordnung.
Auf Vakuumsäcke würden wir aber verzichten: Einen Pulli lose in den Rucksack zu packen, nimmt weniger Platz weg, als ihn in den Vakuumsack zu packen, wie wir gemerkt haben… 

 

Weltreise Packliste #04 • Klamotten von Ania

Weltreise Packliste: Kleidung für Frauen auf Weltreise

  • 5x Shirts
  • 5x Tops
  • 3x Longsleeves
  • 1x Kapuzenpulli
  • 2x Pulli (inkl. 1 Fleece-Pulli)
  • 1x Regenjacke*
  • 1x Strandkleid
    Eher als Ich-Geh-Ins-Hostelbad-Kleid genutzt, schnell ins Kleid springen und man kann morgens direkt auf Klo, ohne seine Sachen zusammenzusuchen…
  • 3x BHs
  • 8x Unterhosen
  • 3x lange Socken
  • 3x kurze Socken
  • 1x Sport-BH
    Hat dann eine Wäscherei verschlampt. Meinen einzigen Sport-BH… -.- 
Packlisten-Fazit nach der Weltreise:

Grandios gepackt! Nee ernsthaft, ich habe auf der Weltreise eigentlich alles davon mal gebraucht, es hat nicht viel Platz in Anspruch genommen und ich würde genauso wieder packen.
Oft haben wir gelesen „Sportschuhe sind leicht und reichen für eine Weltreise aus“ – und wir sind so froh, diesen Hinweis ignoriert zu haben! Ohne unsere leichten Wanderschuhe hätten wir häufig Probleme gehabt…

 

Weltreise Packliste #05 • Klamotten von Daniel

Weltreise Packliste: Kleidung für Männer auf Weltreise

  • 5x Shirts
  • 2x Muskelshirts
  • 2x Longsleeves
  • 1x Jeanshemd
  • 1x Kapuzenpulli
  • 1x Fleecepulli
  • 1x Regenjacke*
  • 2x kurze Hose
  • 2x Leinenhose
  • 1x Jeans
  • 6x Boxershorts
  • 2x lange Socken
  • 5x kurze Socken
Packlisten-Fazit nach Weltreise:

Im Grunde war ich super zufrieden, mit den Dingen, die ich für die Weltreise eingepackt habe! Nur die Anzahl an Shirts und Muskelshirts sowie Boxershorts und Socken habe ich ein wenig angepasst. Ach, und eine Badehose reicht mir vollkommen, habe ich gemerkt, nachdem ich die zweite auf den Philippinen hab hängen lassen.

 

Weltreise Packliste #06 • Kulturbeutel

Weltreise Packliste: Kulturbeutel für Weltreise

… das packt Ania für die Weltreise ein:

  • Zahnbürste
  • Zahnpasta
  • Duschzeug  Seife
  • Deo
  • Gesichtscreme
  • Mini-Parfum
  • Rasierer
  • Ersatzklingen
  • Haargummis
  • OBs
  • Pille
  • Sonnencreme
  • After Sun 
  • Wattestäbchen
  • Tangle Teezer*
    (geniales Ding, günstige Alternative gibts bei DM)

 

… das packt Daniel für die Weltreise ein:

  • Zahnbürste
  • Zahnpasta
  • 2in1 Duschzeug (Kopf & Haar)
  • 2x Deo
  • Haarzeugs
  • Kleiner Rasierer mit Trimmer*
  • Ersatzklingen
  • Creme
  • Sonnencreme
  • After Sun
  • Wattestäbchen
Packlisten-Fazit nach Weltreise:

War eigentlich gut alles soweit! Nur Duschzeug würden wir auf der nächsten längeren Reise direkt zu Hause lassen und stattdessen ein Stück Seife einpacken. In vielen Ländern ist Duschzeug sowieso viel teurer (wenn es das überhaupt im Sortiment gibt) und ein Stück Seife hält einfach länger und ist kleiner. 

Weltreise Packliste #07 • Reiseapotheke

Weltreise Packliste: Reiseapotheke für eine Weltreise

Irgendwann auf der Weltreise wird der Fall der Fälle wohl eintreffen, dass es uns erwischt, mit welcher Krankheit auch immer. Zumindest gegen ein paar der „Hauptkrankheiten“, die einem auf Reisen so begegnen können, sollten wir mit unserer Reiseapotheke gewappnet sein und haben daher folgendes eingepackt:

Magen und Darm

  • Buscopan
  • Elotrans – Elektrolyt-Glucose-Mischung
  • Espumisan
  • Eubiol
  • Kohle-Tabletten

Mücken/Malaria:

  • Mosquitospray
  • Malariatabletten (36 Stck.)

Schmerzen / Fieber

Wunden / Entzündungen / Hautkrankheit:

Sonstiges:

  • Desinfektionsspray
Packlisten-Fazit nach Weltreise:

Nachdem wir beim Schnorcheln Erfahrung mit scharfen Felskanten unter Wasser gemacht haben, haben wir auf unsere Weltreise-Packliste noch Mullbinden und Wunddesinfektion hinzugefügt. Ansonsten sind wir recht zufrieden mit unserer Reiseapotheke. Es ist nicht alles notwendig, aber gut zu haben.

 

Weltreise Packliste #08 • Wichtige Dokumente

Packliste für Handgepäck mit Tatonka Flightcase: Dokumente

Auf gar keinen Fall solltest du natürlich deine wichtigen Dokumente wie Ausweis, Kreditkarte, Impfpass etc. zu Hause vergessen! Hier eine kurze Übersicht über unsere wichtigsten Dokumente, die wir auf unserer Weltreise eingepackt haben. Checke aber auf jeden Fall noch einmal, ob du vielleicht noch irgendwelche zusätzlichen Dinge für deine Reise benötigst!

 

Weltreise Packliste #09 • Technik

Weltreise Packliste: Technik auf Weltreise

Die Abenteuer unserer Weltreise wollen wir natürlich festhalten: auf dem Blog, auf Fotos und auch im Videoformat. Dafür haben wir folgende Technik in unsere Rucksäcke gepackt:

 

Notebooks

Wir haben verschiedenste Notebooks rausgesucht und verglichen, am Ende hat jedoch das Macbook überzeugt. Es ist robust, kompakt und leistungsstark. Das perfekte Notebook für unsere Reise und damit mit auf unserer Packliste. (Tipp: Wer keinen Wert auf Foto- und Videobearbeitung legt, findet auch günstigere Alternativen.)

 

Kamera

Der Trend geht zwar bei vielen Reisenden zur spiegellosen Systemkamera, wir haben uns für die Weltreise dennoch für eine Spiegelreflexkamera entschieden. Und haben es bisher noch nicht bereut!

 

Action-Cam

Für Videoaufnahmen unter Wasser oder in sonstigen Situationen haben wir für die Weltreise ein GoPro auf der Packliste gesetzt. Es ist nicht das neuste Modell und wir haben sie schon etwas länger, aber sie erfüllt immer noch voll und ganz ihren Zweck:

 

Smartphones

Für die Navigation durch die Welt, schnelle Hotelbuchungen und WhatsApp-Nachrichten in die Heimat, haben wir beide unsere alten Smartphones eingepackt.

 

Nützliche Technik-Dinge für den Alltag auf Weltreise, die den Weg auf unsere Packliste gefunden haben:

 

Festplatten und Cloud

Wir haben zwar beide eine kleine tragbare Festplatten im Backpack, aber die kann durch Stöße im Rucksack oder das Klima schnell den Geist aufgeben. Daher haben wir uns zusätzlich für eine NAS Festplatte entschieden. Die lassen wir bei der Familie stehen und haben unsere eigene kleine private Cloud, von der wir überall auf der Weltreise drauf zugreifen können. Außerdem spart man so ein wenig an Platz im Rucksack.

  • Eigene Cloud: WD My Cloud 2TB* (für Studenten 30-40€ günstiger im Education Store von WD)
    Hier würden wir eventuell die Cloud durch einen anderen Anbieter ersetzen, da diese uns deutlich zu langsam größere Mengen an Daten austauscht… 
Packlisten-Fazit nach Weltreise:

Wir sind super zufrieden mit unserer Technik-Auswahl. Einzig unseren Festplattenbestand mussten wir durch die vielen Videodateien erweitern und die Smartphones sind in die Jahre gekommen. Als Bonus würden wir noch über einen eBook-Reader nachdenken. 

 

Weltreise Packliste #10 • andere nützliche Dinge

Weltreise Packliste: nützliche Dinge auf Weltreise

Für die Wertsachen

  • Pacsafe 12L* (Damit wir unsere Wertsachen auf Weltreise auch mal in einem Zimmer lassen können, auch wenn die Umgebung mal nicht so geheuer ist) 
    Würden wir jedem empfehlen und wir waren jedes Mal froh, wenn wir in Mehrbettzimmern geschlafen haben, das Ding dabei zu haben! 

 

Für den Regen

  • Handy-Regenschutz* – unserer ist von Aldi (so lässt es sich auch im Platzregen navigieren)
  • für die 4 Rucksäcke verschiedene Regenhüllen*
  • 2x Seidenschlafsäcke aus Vietnam für ein paar Euro, oder hier die Alternativen von Amazon* (Wir sind keine Pingel, aber irgendwann kommt jeder mal an die Grenze, dass er unter einem Bettlaken mal lieber nicht schlafen will oder es vielleicht sogar gar keins gibt)

 

Für den Alltag auf Reisen

Packlisten-Fazit nach Weltreise:

Die wichtigsten Gegenstände auf Weltreise aus der Kategorie waren wohl der Pacsafe für Mehrbettzimmer und Unterkünfte, in denen man sich nicht so wohl fühlt, die Stirnlampe für Wanderungen und Zelten und das Taschenmesser für frisches Obst.

Wir haben allerdings noch um ein Reise-Tauchsieder, Silikon-Behälter, Camping-Besteck und eine Wäscheleine ergänzt. Die Behälter haben wir uns dazu gekauft, da man damit auch Frühstück in den Unterkünften machen konnte, wo keine Küche war: Obst, Joghurt, schälen, in die Schüssel, fertig! Genauso mit Tütensuppen. Und da uns da manchmal ein Wasserkocher gefehlt hat, wäre noch ein Tauchsieder der Hammer gewesen! Würden wir das nächste Mal einpacken! 


Video • Unsere Packliste für 1 Jahr Weltreise


☛ LUST AUF MEHR?
Hier geht es zu unserer gesamten Weltreise-Planungs-Serie und wenn du nichts verpassen willst, dann trag dich einfach für unseren Newsletter ein! Kommt montags! Zwar nicht jeden Montag, aber wenn, dann um 7.30 Uhr!


➸ ÄHNLICHE BEITRÄGE

Die beste Kreditkarte für eine Weltreise Was koset eine Weltreise

 

63 thoughts on “Unsere beste Weltreise-Packliste • Was wir auf Weltreise wirklich brauchten!

  • 26/04/2016 um 14:52
    Permalink

    Tan-Generator einpacken ist in der Tat sehr pfiffig. Hat mich schon häufiger gerettet.

    Gute Übersicht, Schön gemacht! Kann, nein, sollte man sich dran orientieren,

    Antworten
    • 26/04/2016 um 15:46
      Permalink

      Hi Andreas!
      Bisher lässt es sich mit der Packliste auch super reisen. Vermisst haben wir bisher jedenfalls nichts. Ah, doch – eine Reisewäscheleine wäre schon 2-3 Mal goldwert gewesen. Aber da lässt sich improvisieren :)

      Gruß Daniel

      Antworten
    • 08/03/2017 um 10:37
      Permalink

      Hey ihr beiden,

      alternativ bei eurer Bank nach dem Push-Tan-Verfahren fragen. DKB bietet das z.B. auch an. Dann könnt ihr das nächste mal das schwere Gewicht des Push Tan Generators sparen.

      Antworten
      • 12/03/2017 um 20:39
        Permalink

        Hey Nils,

        wir tragen das schwere Gewicht des TAN-Generators nur als Backup mit uns herum, falls wir mal irgendwo ohne Handy stehen und schnell auf Online Banking angewiesen sind! :)
        Aber ansonsten natürlich eine gute Idee! :)

        Liebe Grüße
        Daniel

        Antworten
  • 27/06/2016 um 10:43
    Permalink

    Hallo :-),

    die beiden Kulturbeutellinks funktionieren leider nicht. Könnt ihr mir die Modellnummer nennen? Oder Firma?

    Danke,
    Julia

    Antworten
    • 27/06/2016 um 14:25
      Permalink

      Hi Julia,
      erstmal riesen Dank, dass du uns wegen der Links Bescheid gegeben hasst! :) Wer weiss, wann es uns sonst aufgefallen wäre.
      Ich habe die neuen Links zu den Kulturbeuteln gerade eingefügt. Wir haben beide den selben Kulturbeutel von Jack Wolfskin und sind super zufrieden mit dem Teil. Man kann ihn in jedem Zimmer irgendwo aufhängen, Dinge kann man übersichtlich sortieren und er nimmt nich viel Platz im Backpack weg. :)

      Liebe Grüße
      Daniel

      Antworten
  • 08/07/2016 um 9:22
    Permalink

    Benutzt ihr euren Packsafe oft? Ich bin noch am überlegen ob ich diesen hole aber mit 80€ schon teuer.
    Verwendet ihr auch die Handyhülle? :D echt schwierig bei manchen Dingen zu entscheiden ob man diese benötigt oder nicht :D

    Antworten
    • 08/07/2016 um 13:24
      Permalink

      Hey,
      also den Pacsafe haben wir bisher erst ein paar Mal benutzt, aber da hat es uns schon ein gutes Gefühl gegeben, sein Technikzeugs und alle wichtigen Dokumente „sicher“ verstaut zu wissen. Die Handyhülle war an dem ein oder anderen Regentag mal ganz praktisch, um sich durch den Regen navigieren zu können und auf unserer Kanu-Tour in El Nido hatten wir sie auch drum, ist aber kein Gegenstand, den wir arg vermissen würden. :)

      Ich weiss ja nicht, was deine Reisepläne sind, aber falls du das Geld übrig hast, machst du mit dem Packsafe eine Investition in ein sicheres Gefühl in unseriöseren Unterkünften und Gegenden. Vielleicht reicht dir ja auch die kleinere Ausführung? ;)

      Gruß
      Daniel

      Antworten
      • 08/07/2016 um 14:43
        Permalink

        Okay, dass hilft mir auf jeden Fall schon sehr weiter DANKE :)
        Ich hab noch 2 Monate bis zur Weltreise und es wird wie bei euch eher Low Budget, aber für den Pacsafe finde ich bestimmt noch paar Euros :D

        Antworten
        • 08/07/2016 um 17:28
          Permalink

          Super! Gern geholfen! :)
          Dann wünschen wir noch spannende 2 Monate voller Planung, Vorfreude und Letzte-Minute-Online-Shopping-Aktionen. :)

          Liebe Grüße
          Daniel

          Antworten
  • 27/07/2016 um 8:25
    Permalink

    Huhu, meine Frage geht speziell an Ania: Wieviel Kilo trägst du auf dem Rücken? Ich habe zurzeit noch einen 60-Liter-Rucksack von Deuter, der mir aber irgendwie zu groß und sperrig ist. Wie ist das Tragegefühl von deinem 45-Liter-Rucksack? Ihr habt ja auch eine Fahrradreise durch Taiwan gemacht – war es da ok, den Rucksack die ganze Zeit auf dem Rücken zu haben? Überlege nämlich längere Zeit zu wandern, und da ist ein gut sitzender Rucksack ja sehr wichtig. Lieben Dank für deine Hilfe! 😊 Liebe Grüße Sina

    Antworten
    • 27/07/2016 um 13:21
      Permalink

      Hi Sina!

      Ich trage gerade ca. 13kg auf dem Rücken mit einem 45L+10L-Rucksack. 60 Liter ist definitiv zu viel!
      Ich fühle mich super wohl mit meinem Rucksack, sitzt gut, angenehm zu tragen, viele Fächer vorn und an den Seiten.

      Komplett durch Taiwan sind wir nicht mit dem Rad, es waren meist Tagestouren, da man sich für Strecken ein Rad hätte einen Monat vorher reservieren lassen müssen… ich bin aber mit dem Rucksack mal in Costa Rica in einem Regenwald ohne gepflasterte Wege getrekkt, 4 Stunden bergauf im Regen, kam gut klar mit dem Rucksack! Ist natürlich auch immer persönliches Befinden aber ich kann sagen, dass wenn der Rucksack mal Schrott gehen sollte, ich mir genau den gleichen noch einmal kaufen würde!

      Vor der Weltreise sind wir beide auch zu unserem RucksackLaden in Düsseldorf und dort haben die uns echt genial beraten, 2 Stunden lang Zeit genommen und ausgefragt, wie wir reisen, etc., um für Daniel dann den richtigen Backpack zu finden. Sollte also einer bei dir in der Nähe sein, frag da am besten auch nochmal nach! :)

      Liebe Grüße aus Thailand!

      Antworten
      • 06/08/2017 um 14:03
        Permalink

        Hallo zusammen,
        Könntet ihr bitte den Namen vom Rucksack Laden in Düsseldorf verraten?
        Wir starten in 4,5 Monaten mit unseren Kids (8+11) und brauchen eine gute Beratung :-)
        Besten Dank, vor allem für die vielen Tipps online.

        Antworten
        • 08/08/2017 um 10:31
          Permalink

          Hi Julie,

          wir mögen Sack und Pack in Düsseldorf ganz gerne. Ein kleiner Laden mit guter Auswahl und super Beratung. (Falls ihr dort hingeht: Es ist ein Laden in zwei Geschäften direkt gegenüber voneinander mit unterschiedlichen Produktgruppen :))

          Außerdem hat in Düsseldorf dieses Jahr ein Globetrotter eröffnet, der allerdings nicht an die Größe in Köln und Co. herankommt.

          Wünschen euch ganz viel Spaß beim Rucksackkauf! Für uns war es wie ein kleiner Startschuss zur Weltreise, als wir mit dem Rucksack aus dem Laden gingen! :)

          Liebe Grüße
          Daniel

          Antworten
  • 10/08/2016 um 12:04
    Permalink

    HI,

    für uns geht es in wenigen Wochen auch auf Weltreise. Nun bin ich dafür auf der Suche nach geeigneten Rucksäcken. Auf http://www.koffertests.de/ bin ich nun auf den Outdoorer Trekkingrucksack „Trek Bag“ aufmerksam geworden. Der Rucksack wiegt um die 2kg. Ist das in Ordnung, oder schon zu schwer? Ich kenn mich da noch nicht so aus, weswegen ich hier nun einmal nachfragen wollte.

    LG

    Antworten
    • 14/08/2016 um 12:25
      Permalink

      Hey Bianca,

      2kg sollte als Backpack Rucksack in Ordnung gehen! Hat Daniels auch! :)

      Antworten
    • 18/08/2016 um 9:41
      Permalink

      Hey Laura!
      Sagen wir so: Ich HATTE eine (verloren die letzte Woche :D ).

      Aber sie war von Tschibo… war aber ohnehin nicht zu empfehlen, da sie nicht wirklich regendicht war, oft kam was durch… muss mich jetzt auch neu umschauen… :-/

      Antworten
  • 26/08/2016 um 17:33
    Permalink

    Hey Hey,

    toller Blog/Vlog ! Welche Software nutzt ihr denn zum Video bearbeiten ?

    Freundliche Grüße

    Antworten
    • 29/08/2016 um 1:02
      Permalink

      Hey Björn!

      Wir nutzen Adobe Premiere zum Bearbeiten!
      Mit iMovie kamen wir irgendwie nicht ganz so klar :D

      Liebe Grüße!
      Ania

      Antworten
      • 01/09/2016 um 12:00
        Permalink

        Welche Software ihr nutzt, habe ich mich auch schon gefragt :) Ich finde es cool, dass ihr zB. die Welt- oder Landkarte mit einblenden könnt oder Wörter, die dann vor sich hin wackeln :D Ist das mit Premiere Pro oder Elements gemacht?

        LG :)

        Antworten
        • 01/09/2016 um 16:32
          Permalink

          Hi Ruth!
          Genau, wir haben da Abode Premiere Pro – kein Elements.
          Die Weltkarte ist einfach eine png-Datei, die als Ebene drüber gelegt ist!
          Die Wörter sind mit den „Keypoints“ so eingestellt – geht mit Elements sicher einfacher, aber mache es da noch manuell Frame für Frame :D

          Sehr cool, dass es gut ankommt, das freut uns!
          Liebe Grüße aus Peru! :)
          Ania

          Antworten
  • 08/09/2016 um 13:16
    Permalink

    Tolle Übersicht! Ich wette, ihr habt unterwegs gemerkt, dass ihr weit weniger Kleidung hättet einpacken können und trotzdem gut damit ausgekommen wärt, oder? Wir sind aktuell 2 Monate in Asien und haben auch viel zu viel dabei :) Toller Blog, btw.

    Liebe Grüße aus Thailand, Jasmin

    Antworten
    • 08/09/2016 um 17:51
      Permalink

      Hey Jasmin,

      in Asien haben wir bei den langen und dickeren Kleidungsstücken manchmal tatsächlich überlegt, ob wir sie hätten mitnehmen sollen. Aber spätestens seitdem wir hier in Südamerika gelandet sind und die Temperaturen gerne mal unter 20 C° sind, schöpfen wir auch all dickeren Kleidungsstücke aus. :)

      Wir sind selbst erstaunt, wie gut wir im Vorfeld gepackt haben. :) Solange uns die Backpacks nicht zu schwer werden, würden wir an der Anzahl erstmal nichts verändern. :)

      Liebe Grüße aus Peru nach Thailand
      Daniel

      Antworten
  • 12/09/2016 um 20:02
    Permalink

    Tach!
    Mal ne frage zu euren Daypacks bzw. zu der Kamera.
    Wenn ihr so als Tagestrip unterwegs seid, wie und wo verstaut ihr die Kamera? Werft ihr die einfach in den Rucksack mit der Neoprenhülle?
    Ich stehe gerade vor der schier unlösbaren Aufgabe, einen praktischen Rucksack zu finden, in welchem die Kamera „safe“ ist und welcher nicht schreit „ich bin ein hässlicher Fotorucksack!“
    Daher würde mich mal interessieren, wie ihr das gelöst habt!
    Danke und Gruß
    Daniel

    Antworten
    • 12/09/2016 um 20:12
      Permalink

      Tach auch! :)
      Wir hauen die Kamera einfach mit der Neoprenhülle in den Rucksack. Die hält echt einiges ab. Klar ist die Kamera nicht so sicher verstaut wie in einem Fotorucksack, aber uns reicht es vollkommen. Bisher hat die Kamera nichts abbekommen. :)

      Wir standen genau vor dem selben Problem. Entweder bezahlbarer Fotorucksack, der auch danach ausschaut, oder unbezahlbarer Fotorucksack und dafür stylisch. Dann haben wir die Neoprenhülle durch Zufall entdeckt und hatten die perfekte Lösung gefunden.

      Grüße aus Peru
      Daniel

      Antworten
  • 22/09/2016 um 17:08
    Permalink

    leider habt ihr keinen Beitrag wo meine Frage drunter passt aus diesem Grund einmal hier.
    Womit erstellt ihr eure Karten? Also einmal die genaue Route und einmal die in welchen Ländern ihr schon wart oder hin wollt?
    Die Karten sind mega cool.

    Antworten
    • 23/09/2016 um 2:42
      Permalink

      Hey Nora,

      kein Problem und cool, dass dir die Karten so gut gefallen, wie wir sie einbinden! :)
      Also für die interaktiven Karten auf dem Blog nutzen wir verschiedene Karten-Plugins. Davon gibt es eine ganze Reihe und jedes der Plugins ist für einen anderen Zweck von Karte gut. Schau hier einfach mal durch, welches deinen Anforderungen entspricht: https://de.wordpress.org/plugins/search.php?type=term&q=google+maps.

      Alle Karten, die nicht interaktiv sind, bauen wir selbst mit Bildberbeitungssoftware nach. Wir nutzen dafür Affinity Photo. Das Programm ist im Grunde wie Photoshop, nur ohne monatliche Kosten. :)

      Liebe Grüße
      Daniel

      Antworten
  • 07/12/2016 um 4:43
    Permalink

    Hi. Super Block! Ich fahre in Kürze für 2 Monate nach Südostasien. Frage mich, ob ihr eine Schutzhülle für die Rucksäcke für den Flieger habt (ist ja auch wieder Gewicht un zu verstauen). Gruß Dörte

    Antworten
    • 07/12/2016 um 13:41
      Permalink

      Hey,

      danke dir Dörte! :)

      Wir haben beide keine Schutzhülle für unsere Rucksäcke mitgenommen, da sie wie du schon sagst, zusätzlich wiegt und Platz wegnimmt. Bis auf ein wenig Dreck ist unseren Rucksäcken aber bisher nichts zugestoßen. Die einzige kaputte Schnalle an meinem Rucksack ist gekommen, weil ich draufgetreten bin. :)

      Manche sagen ja, dass sie so eine Hülle nutzen, weil die Airlines bei der Gepäckabgabe sonst wegen der Schnallen und Bänder am Rucksack Ärger machen. Bei uns hat es bisher allerdings nie Probleme gegeben. :)

      Wünschen dir tolle 2 Monate in SOA!

      Liebe Grüße aus Mexiko
      Daniel

      Antworten
  • 25/01/2017 um 21:29
    Permalink

    Hallo ihr beiden,

    wirklich toller Blog! Ich verfolge eure Reise von Anfang an! :)
    Nun geht es bei mir im März auch für 3 Monate nach Asien und frage mich, ob ihr ein Moskitonetz empfehlen könnt oder es bei eueren Unterkünften nicht notwendig war?
    Wäre dann ja nur wieder unnötiges Gepäck.
    Eine Krankheit will ich mir aber trotzdem nicht einfangen.

    Liebe Grüße
    Johanna

    Antworten
    • 26/01/2017 um 12:39
      Permalink

      Hey Johanna!

      Super cool, dass du schon so lange mit dabei bist! :)
      Also wir sind ohne ein Moskitonetz losgereist und haben auch nie ein eigenes gebraucht. So gut wie jede Unterkunft hat Moskitonetze in den Fenstern oder über dem Bett hängen und wenn dann noch ein Ventilator oder Klimaanlage im Zimmer ist, ist man recht sicher vor den Biestern. Irgendein Moskito schafft es aber eh immer durch egal was durch! :)

      Abends nur daran denken: Licht aus wenn du das Fenster aufmachst! – Sonst wird es ungemütlich! :)

      Wo geht es denn für dich hin? Hast du schon eine Route?

      Liebe Grüße
      Daniel

      Antworten
      • 31/01/2017 um 18:58
        Permalink

        Hallo Daniel,

        vielen Dank für die Tipps! :)
        Dann bestätigt das meine Recherchen und vor Ort wird man sich notfalls auch noch eins zulegen können.
        Ich werde Thailand, Vietnam und Bali für jeweils 4 Wochen besuchen!
        Die letzten Vorbereitungen laufne und ich freue mich schon sehr!

        Habt ihr schon wieder Pläne für die nächste Reise? :)

        Liebe Grüße
        Johanna

        Antworten
        • 31/01/2017 um 23:42
          Permalink

          Hey Johanna,

          genau – so haben wir auch gedacht! :)
          Das klingt nach einer coolen Route! Vor allem Vietnam! Wünschen dir schonmal eine tolle moskitofreie Reise! :D

          Was unsere Reisen und Pläne angeht, wird es wohl in den nächsten 1-2 Wochen ein Video mit ein paar Infos geben! :)

          Liebe Grüße
          Daniel

          Antworten
  • 05/02/2017 um 16:29
    Permalink

    Hallo ihr beiden,

    ich stehe ebenfalls kurz vor einer Weltreise und habe gerade die Qual der Wahl in Sachen Trekkingschuhe. Da wir u.a. Nepal auf der Liste haben, sollten diese schon ein bisschen was aushalten. @ Anja: Wie zufrieden warst du mit den Schuhen von CMP? Die Rezessionen zu denen reichen von Sohle löst sich nach kurzer Zeit ab bis zu guter Schuh.
    Danke für den unglaublich hilfreichen Block!!!! Ich angel mich seit Wochen mit meiner To Do Liste daran entlang : )

    Liebe Grüße aus München,
    Julia

    Antworten
    • 07/02/2017 um 13:45
      Permalink

      Hey Julia!

      Ich war super zufrieden mit den Schuhen – bis heute geht da gar nichts von ab oder löst sich!
      Daniel hat die gleichen, nur als Männermodell und auch da hält sich alles.

      Wir waren damit im Dschungel auf Trekks, auf stundenlangen Wanderungen in Peru und Chile und sie haben alles top durchgehalten.
      Ich muss zugeben, ich war selbst überrascht bei dem Preis. :D
      Mag sein, dass wir nur Glück hatten, aber ich werde mir keine neuen Schuhe für die nächste Reise zulegen, mal schauen, wie sie noch durchhalten :)

      Liebe Grüße und danke für das tolle Feedback und dass unser Blog dir weiterhelfen kann! So soll es sein :)

      Ania

      Antworten
  • 06/02/2017 um 10:38
    Permalink

    Moin ihr zwei :)

    Ich finde euren Blog echt hammer!

    Daniel, wie schwer ist dein Rucksack und dein Daypack?
    Das würde mich mal interessieren, weil es ja mit den ganzen Technik-Sachen und den Gadgets schon viel ist.
    Und wie hast du die Sachen aufteilt vom Rucksack und vom Daypack? :)

    Wo habt ihr eure Rucksäcke immer gelassen, wenn ihr mal ein oder mehrere Tage unterwegs wart?

    Freue mich schon auf eine Antwort.

    Grüße :)

    Antworten
    • 06/02/2017 um 19:26
      Permalink

      Hey Florian!

      Danke dir für das Lob! :)

      Also das Gewicht von meinem Backpack lag zu Beginn der Reise bei ca. 15kg und der Daypack, puhh gute Frage… Hab ihn nie gewogen, aber er hat durch die Technik wohl die 5kg Grenze gut überschritten. :)

      Im Backpack hatte ich alle Klamotten, ein wenig von dem Kleinkram, den Pacsafe und das Schwebestativ (darf auf Flügen teilweise nicht ins Handgepäck!). Im Daypack hatte ich die ganze Technik (Notebook, Kamera, Objektive, kleines Stativ, Festplatten, Ladekabel, etc.), Reisepässe und alle Wertsachen, die man besser bei sich trägt.

      Waren wir mal auf einer mehrtägigen Tour, haben wir immer versucht, alles was wir für die Tage brauchen würden, in unsere Daypacks zu packen. Der Rest wurde dann in den großen Backpack gepackt und im Hostel untergestellt. Die haben oft Räume, in denen man sein Gepäck lagern kann oder stellen es irgendwo ins Büro. Das ist selten ein Problem! :)

      Hoffe ich konnte was weiterhelfen? :)

      Liebe Grüße
      Daniel

      Antworten
      • 07/02/2017 um 11:51
        Permalink

        Das klingt ja akzeptabel mit dem Gewicht.
        Alles klar. Ja das mit dem Stativ im Handgepäck hab ich bei euch gesehen :D

        Achso okay alles klar, cool das sowas gut geht.

        Ja du hast mir weitergeholfen dankeschön :)

        Gruß Flo

        Antworten
  • 10/02/2017 um 2:42
    Permalink

    Hallo ihr zwei,
    erst mal großes Kompliment an euch. Euer Blog ist super und die Videos der absolute Hammer. Mag euren Schnitt total gerne.

    Auf eine Weltreise geht es zwar vorerst noch nicht, allerdings für mein Praxissemester nach Norwegen. Dort werde ich auch für mehrere Wochen durch das Land reisen.

    Nun zu meiner Frage.
    Hattet ihr irgendwelche Schutzhüllen für eure Rucksäcke wenn ihr geflogen seid? Mir wurde immer wieder gesagt das ich meinen Rucksack unbedingt in einem Beutel verstauen muss, da sich sonst die Bänder und Schnallen in den Beförderungsbänder für Gepäckstücke verknoten. Wie habt ihr das gemacht?

    Liebe Grüße,
    Svenja

    Antworten
    • 10/02/2017 um 13:24
      Permalink

      Hey Svenja,

      danke dir für das tolle Feedback! :)
      Muss ja auch nicht immer direkt eine Weltreise sein – wir kommen von einer Weltreise und kennen Norwegen nicht! :)

      Zu deiner Frage:
      Nein, Schutzhüllen für den Backpack hatten wir nicht dabei, überlegen allerdings für die nächste Reise welche zu nutzen. :) Aufgeben konnten wir dir Rucksäcke bei den Airlines immer ohne Probleme – auch ohne die Schutzhüllen, allerdings sind bei mir zwei Schnallen gebrochen und abgerissen. Daher ist so ein Ding vielleicht nicht verkehrt! :)

      Liebe Grüße
      Daniel

      Antworten
  • 10/02/2017 um 9:19
    Permalink

    Hallo ihr zwei,

    das ist eine super Liste, da habe ich gleich ein paar meiner Sachen von der Reise-Wunschliste auf eure Empfehlungen geändert! Vielen Dank! Ich mache zwar keine Weltreise, aber für kleinere Reisen finde ich die auch sehr gut :) Und ich hab zufällig die selbe Kamera wie ihr :)

    Lg Sara

    Antworten
    • 10/02/2017 um 11:16
      Permalink

      Hey Sara!

      Cool, dass wir dir ein paar Anregungen geben konnten! :) Muss ja auch nicht immer direkt eine Weltreise sein! ;)
      Mit der Kamera würde ich sagen: „Gute Wahl!“ – Wir sind zumindest super zufrieden mit der Kamera! :)

      Liebe Grüße
      Daniel

      Antworten
  • 23/03/2017 um 19:12
    Permalink

    Hey ihr Lieben,

    meine Schwester und ihr Freund sind gerade wieder zurück von ihrer 14 Monatigen Reise und per Zufall bin ich auf euch gestoßen und bekomme für meine vielen Reisen von euch und meiner Schwester viel Inspiration… fettes Danke schön :-*

    Meine Frage wäre, mit welchem Programm schneidet ihr eure Videos und als ihr damit angefangen habt mit den Videos, habt ihr schon vorher viele Dinge gefilmt, so dass ihr ausreichend Material hattet?

    Und zu guter letzt, ich finde das Video mit den Armbändern, die ihr euch bestellt habt, nicht mehr. Weiß nicht mehr wie die heißen und Co.

    Habt noch eine tolle Woche.

    LG Isabell aus Berlin

    Antworten
    • 25/03/2017 um 0:09
      Permalink

      Hey Isabell!

      Cool, dass du uns gefunden hast und noch cooler, dass wir dir für deine eigenen Abenteuer ein paar Flecken der Welt schmackhaft machen können! :)
      Wobei das deine Schwester mit ihrem Freund nach 14 Monaten bestimmt auch ganz gut kann! :D

      Unsere Videos schneiden wir mit Adobe Premiere Pro. Wir haben einige Programme getestet, sind aber dann bei diesem völlig zufrieden hängen geblieben! :)

      So ganz verstehen wir deine Frage nicht mit dem Material, versuchen sie aber mal zu beantworten: Wir filmen immer an dem Tag, an dem wir etwas erleben und schneiden es meist auch am selben Tag für unsere Vlogs… also sind wir ohne Material in die Reise gestartet, logischerweise :) Oder wie meinst du die Frage?! :)

      Die Armbänder heißen Bracenet! Ist auch etwas schwierig das Video zu finden, da sie sich in einem Vlog verstecken, der eigentlich gar nichts mit den Armbänder zu tun hatte, bis wir zufällig das Paket geöffnet haben. :)

      ➸ Hier geht es zur Seite von Bracenet!

      Dir noch ein tolles Wochenende!

      Liebe Grüße aus Düsseldorf
      Daniel

      Antworten
  • 29/03/2017 um 12:10
    Permalink

    Huhu, sehr schöner Blog von Euch.
    Wieso denn die vielen Tampons? Ich war bisher noch nirgends wo ich nicht irgendwo ne Packung kaufen hätte können. Vor einiger Zeit bin ich eh auf RubyCub umgestiegen –> Gold!
    Der Pacsafe, verwendet ihr den zusätzlich im Locker oder als Lockerersatz? Meines Achtens ist der überflüssig, weil alles steht und fällt durch das mini-Schloss das man verwendet. Würde aber gerne Eure Meinung dazu hören.
    LG Johanna

    Antworten
    • 30/03/2017 um 11:16
      Permalink

      Hey Johanna!
      War einfach Gewohnheit mit den Tampons. Ganz old school. :D Hat keinen besonderen Grund.

      Den Pacsafe nutzen wir einzeln, nicht als Zusatz zu Schließfächern.
      Überflüssig ist er für uns absolut nicht, hat uns viel gebracht, als wir in Hostels ohne Schließfächer waren und unsere Technik darin verstauen konnten in Mehrbettzimmern.

      Einige binden den Pacsafe im Nachtbus an, damit man ihn nicht (wie einen Rucksack) mit einem Griff klauen kann. Alleinreisende binden ihn an eine Palme an, wenn man die teure Kamera und Handy nirgends lassen kann.

      Bietet viele Möglichkeiten, wir haben hier mal Beispiele genannt.
      https://www.geh-mal-reisen.de/nuetzliche-reisegadgets/pacsafe-travelsafe-test-erfahrung/

      Für Leute ohne viel Technik ist er überflüssig, für Leute wie uns, die mit Laptop/Tablet/Handy/Kamera etc. unterwegs sind und in Mehrbettzimmern übernachten sehr praktisch. :)

      LG
      Ania

      Antworten
  • 19/05/2017 um 22:28
    Permalink

    Hallöle, meine Frage geht speziell an Ania. Ich hoffe die Frage ist nicht zu persönlich, aber wie hast du das mit der Pille geregelt? Hast du dir ein Rezept geben lassen für eine 12-Monatspackung, oder wie wird sowas in diesem Fall geregelt? Ich möchte auch in einem Jahr auf große Reise gehen und habe mir diese Frage des Öfteren schon gestellt, bin aber nie dazu gekommen den Arzt zu fragen.
    Als kleine Randbemerkung: Ihr zwei seid echt mega sympathisch und ich liebe es eure Vlog zu schauen! Bekomme da immer direkt Lust auch endlich loszufliegen in mein Abenteuer :D

    Antworten
    • 04/06/2017 um 8:49
      Permalink

      Aaah verdammt, sorry, sehe den Kommentar jetzt erst!
      Hoffe, es ist nicht zu spät:

      Ich habe die Pille für 12 Monate erhalten, genau! Habe bei einer Routineuntersuchung gesagt, was ich vorhabe und dann war das auch kein Problem :)

      Und vielen lieben Dank für die „Randbemerkung“, die wir absolut feiern! :D

      Viele liebe Grüße!
      Ania :)

      Antworten
  • 12/06/2017 um 18:55
    Permalink

    Hallo!

    Erstmal danke für euren Blog! Er ist eine große Orientierungshilfe für uns.
    Gleich mal 2 Fragen:

    1. Ihr schreibt, dass ihr neben dem eigentlichen Backpack auch noch einen zus. Rucksack gepackt habt. Seid ihr gut damit zurecht gekommen? War das nicht umständlich, 2 Rucksäcke zu schleppen? Wir merken nämlich auch, dass wir nicht ohne auskommen…

    2. Habt ihr den Packsafe auch in Hotelzimmern benutzt? Doppelzimmer z.b? Habt ihr ihn dann an etwas angeschlossen oder im Schrank versteckt?

    Danke

    Antworten
    • 14/06/2017 um 11:04
      Permalink

      Hi Alexandra,

      erstmal danke für das Kompliment! :D

      Ich komm einfach mal direkt zu euren Fragen:

      1. Wir sind damit super klar gekommen. Für uns war der Tagesrucksack mit das wichtigste Teil auf der Reise. Das war der Rucksack, den wir so gut wie täglich genutzt haben. Auf Städtetouren, auf Tagestouren, für Kamera, für Laptop, für Kleidung auf Mehrtagestouren und, und, und. Außerdem war es unser Handgepäck im Flieger oder im Bus. So konnten wir alle Wertsachen immer bei uns tragen. Also aus unserer Sicht eine klare Empfehlung für einen Tagesrucksack. :D

      2. Machmal haben wir den Pacsafe auch in Doppelzimmern genutzt. Aber nur dann, wenn uns das Hotel nicht so sicher vorkam oder wir einfach ein mulmiges Gefühl hatten. Dann haben wir ihn aber immer versucht irgendwo fest zu ketten und nicht einfach so liegen zu lassen.

      Hoffe ich konnte helfen? :) Falls ihr noch Fragen habt, gerne fragen! :)

      Liebe Grüße
      Daniel

      Antworten
  • 24/06/2017 um 14:33
    Permalink

    Hallo ihr zwei,

    erst einmal wollte ich euch sagen, ich liiiiiebe Euren Blog, YT-Kanal, einfach alles :-D

    Ich habe einen kleinen Trick, den wir immer auf unseren Reisen nutzen um die Wanderschuhe sauber im Rucksack zu verstauen.
    Ich mopse immer die Duschhauben in den Unterkünften :-) die sind super praktisch weil man da einfach die Schuhe rein machen kann, mit dem Gummizug hält das prima.
    Es kostet nichts *Spar-High-Five ;-)*, ist leicht und man hat nicht eine Tüte die mehr Platz wegnimmt als nötig.

    Macht weiter so!

    Liebe Grüße
    Melanie

    Antworten
    • 25/06/2017 um 23:11
      Permalink

      Hi Melanie!

      Freut uns total das zu hören! :) Und super cool, dass du anscheinend auf all unseren Kanälen mit dabei bist und mit uns durch die Welt reist! :)

      Der Trick von dir ist wirklich eine „Spar-High-Five“ wert und werden wir bei unserer nächsten Duschhauben-Gelegenheit auf jeden Fall mal ausprobieren. Denn diese Tüten, die mehr Platz einnehmen, als sie sollten, kennen wir nur zu gut. Also danke für deinen Tipp! :)

      Ganz liebe Grüße aus noch Amsterdam
      Daniel

      Antworten
  • 12/07/2017 um 15:45
    Permalink

    Halli Hallo,
    ich habe mal eine Frage zu den Reisegrößen der Drogerieartikel wie Zahnpasta, Hautcreme, etc. …die kleinen Größen halten ja kein ganzes Jahr. Habt ihr unterwegs ausreichend Möglichkeiten mal etwas nachzukaufen? Oder müsst ihr das zwischendurch auch mal anders regeln?

    Viele liebe Grüße!
    Christina

    Antworten
    • 16/07/2017 um 6:24
      Permalink

      Hi Christina,

      was das angeht braucht man sich absolut keine Sorgen zu machen.
      Man findet so gut wie überall mindestens das Wichtigste wie Zahnpasta, Shampoo und Seife! Supermärkte findet man immer irgendwo und in Südostasien nicht selten moderner als in Deutschland. :) Klar, außer man hat vor, 3 Wochen im Dschungel verbringen, dann könnte es schwierig werden – ansonsten gibt es da absolut keine Probleme!

      Liebe Grüße aus Belize
      Daniel

      Antworten
  • 05/08/2017 um 7:33
    Permalink

    Hey ihr zwei! Ich verfolge eure Reisen schon seit langer Zeit, ihr seid wirklich inspirierend! :)
    An Daniel hab ich mal eine Frage:
    Wie heißt die Marke deiner Cap? Wollte mir eine Sonnen- und Regenfeste Reisecap kaufen, und ich dachte mir, dass dein Modell dafür perfekt ist, das hat ja schon einiges aushalten müssen :)

    Viele Grüße,
    Lukas

    Antworten
    • 08/08/2017 um 10:22
      Permalink

      Hey Lukas!

      Super schön zu lesen, dass du schon so lange mit dabei bist! :)

      Die Marke der Cap ist ganz unspektakulär H&M. Das war ein Last-Minute-Kauf ein Tag vor Abreise, da ich noch irgendwas für den Kopf haben wollte und das der nächste Laden war. :D
      Ist also keine extra Outdoor-Cap.

      Liebe Grüße
      Daniel

      Antworten
  • 23/08/2017 um 14:16
    Permalink

    Hey :)

    vielen Dank für eure Packlisten, das hilft mir enorm weiter!

    Ich plane Anfang Oktober ein halbes Jahr zu reisen und unter anderem auch 4 Monate in Neuseeland Work&Travel zu machen. Dabei hatte ich vor, auch zu campen.

    Nun meine Frage: Auf dem Bild ganz oben scheint ihr auch ein Zelt, Isomatten und Schlafsäcke dabei zu haben. Würdet ihr empfehlen, so etwas von vornherein mitzunehmen oder erst zu kaufen, wenn man es braucht? Denn auf euer Packliste finde ich es nicht.

    Und falls ihr euch noch erinnert oder sie noch habt, was für ein Zelt und was für Isomatten habt ihr mitgenommen?

    Danke und liebe Grüße :)
    Nils

    Antworten
    • 04/10/2017 um 11:05
      Permalink

      Hi Nils!

      Super, dass wir dir ein paar Tipps zum packen mitgeben konnten! :)

      Ich hoffe, die Antwort kommt nich zu spät:
      Wir haben oben im Titelbild zwar Isomatte, Schlafsack und Zelt dabei, haben die Ausrüstung allerdings nur für eine mehrtägige Wanderung durch den Nationalpark in Chile ausgeliehen. Selbst hatten wir auf der gesamten Reise kein eigenes Zelt, etc. dabei.

      Solltest du allerdings von vornherein planen, öfters mit Zelt loszuziehen, dann bietet es sich bei dir natürlich an, dein eigenes Equipment einzupacken. Versuche einfach mal abzuwägen, wie oft du wohl ein Zelt brauchen würdest und wie teuer es wäre, es vor Ort auszuleihen.

      Falls du noch gar keine Ausrüstung hast, lohnt es sich vielleicht auch, diese erst vor Ort zu kaufen, wenn du sie brauchst.

      Hoffe ich konnte dir bei deiner Packentscheidung etwas weiterhelfen. :)

      Wünsche dir auf jeden Fall eine tolle Zeit und jede Menge Abenteuer auf deiner Reise! :)

      Liebe Grüße
      Daniel

      Antworten
  • 20/09/2017 um 14:15
    Permalink

    Hallo ihr zwei!

    Ich verfolge euren Blog und eure Youtube Videos schon eine Weile und gerade jetzt kurz vor meiner eigenen Reise bin ich wahnsinnig froh über eure tolle Packliste! Vielen Dank dafür! :)

    Im Moment bin ich auf der Suche nach dem passenden Tagesrucksack. Ich habe bei Zalando einige bestellt, darunter auch der Herschel. Meine Frage an Ania ist: Hattest du wirklich nur den Herschel mit 16.5 Litern? Ich habe gerade den mit 22 Litern zuhause und habe das Gefühl das fast nichts davon reinpasst, was ich brauche (Technik, Essen, Trinken, Kleinkram, evtl. eine Regenjacke etc.)

    Vielen Dank schonmal im Voraus und liebe Grüsse

    Tiffany

    Antworten
  • 03/10/2017 um 20:12
    Permalink

    Hallo Daniel,

    Dankeschön für die Tipps! :)
    Dann bestätigt das meine Recherchen und vor Ort wird man sich notfalls auch noch eins zulegen können.
    Ich werde Bali für jeweils 2 Wochen besuchen!

    Liebe Grüße
    Sara

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.