Weltreise - die Tickets sind gebucht!

Das One Way Ticket ist gebucht!

Also eigentlich stand für uns ja Philippinen fest.
Wir wollten ein Land in Südostasien. Dass noch nicht so GANZ touristisch überlaufen ist, wie zum Beispiel Thailand. Und ein Land, wo man erst mal klarkommen kann, dass wir uns nicht in einem 2 Wochen Urlaub befinden, sondern gerade kopfüber in die Weltreise starten. Philippinen klang da eigentlich ganz passend für. Island Hopping mit Kanus wäre möglich gewesen, Canyoning, Natur, Kultur alles dabei. Top. „Machen wir! Philippinen wird das erste Ziel! Hammer!“

Dann irgendwann haben wir uns gefragt, ob nicht doch Indonesien zum Start besser wäre. Warum wissen wir auch nicht mehr so ganz, aber auf jeden Fall klang es in dem Moment ganz plausibel.

Ok, also Philippinen oder Indonesien.
Die Qual der Wahl. Hin und Her überlegt, wochenlang, monatelang. Hatten wohl nie ein größeres Luxusproblem in unserem Leben als dieses!
Wenn Leute gefragt haben, wo es hingeht, klang die Antwort mittlerweile schon wie ein Land: „Philippinenoderindonesienwissenwirnochnicht“
Und das so ca. 2-3 Monate lang.

Zwischendurch haben uns auch auf dem Blog viele Nachrichten, Mails und Kommentare erreicht, in denen ihr gefragt habt, wo es denn als erstes hingeht und vor allem wann – es war so cool zu lesen, wie ihr mitfiebert und euch mitfreut! Auch wenn wir nie richtig antworten konnten, einfach, weil wir ja selbst nicht wussten, wo und wann und wie und überhaupt.

 

Bis zu diesem einen sonnigen Samstagmorgen in Düsseldorf!

Um die Situation so authentisch wie möglich zu beschreiben: Daniel war gerade auf dem Pott, ich war duschen. Als er fragte:
„Wir wollten ja für den ersten Flug nicht mehr als 500€ ausgeben. Ich guck einfach mal, was gerade in der Ecke am günstigen wäre!
(Handy natürlich direkt zur Hand gehabt)
Nur mal so!
(Pause.)
Kuala Lumpur.
(Pause.)
Malaysia.
(Pause)
Klingt auch gut!“

Als dann alle Badaktivitäten abgeschlossen waren, fragte ich dann nochmal: „Malaysia… das… klingt wirklich gut, oder?“ Daniel grinste.

Abends haben wir dann Youtube angeschmissen und nach Malaysia-Videos gesucht. Und eine richtig geniale 45-Minuten-Doku gefunden. Zusammengefasst waren es im Grunde folgende Punkte, die uns überzeugt haben:
– In Malaysia gibt es den ältesten Regenwald der Welt (Daniel LIEBT Regenwald)
– Dort gibt es eine gigantische Tiervielfalt (Wir LIEBEN Tiere!)
– Man kann dort Orang-Utans sehen! (AFFEN!)
– UND: Malaysia klingt beim aussprechen einfach schon exotisch und abenteuerlich genug, dass es genial für einen Weltreise-Start ist!

Wie man sieht, haben wir nach gründlicher Analyse und tiefgehenden Recherchen noch am selben Tag entschieden: Es wird Malaysia! Das war ca. vor 3 Wochen. Aber wir mussten ja noch auf die letzte Klausurnote von Daniel warten, um das endgültige Go für die Buchung zu haben. Um die Bestätigung zu haben, dass er wirklich keine Klausur mehr schreiben muss. Die Note ließ gefühlt Monate auf sich warten. Genau genommen waren es 6 Wochen. Jeden Tag wurde fast minütlich das Postfach gecheckt. „Immer noch nichts?“ – „Immer noch nichts“. Es brannte uns so in den Fingern zu buchen…

 

Und dann kam Dienstag, der 15.9.

Auf meinem Handy ploppte während der Arbeit eine Nachricht von Daniel auf. Mit einem Foto von der Klausurnote. Und… er hat einfach mal mit einer 1 abgesahnt! :D

Zu Hause saßen wir dann am Tisch. Laptop zugeklappt.

„Also jetzt?“ – „Jetzt!“
31. Januar 2016.
2 Personen.
Abflug: Düsseldorf.
Ziel: Kuala Lumpur.
„Du musst noch ‚Nur Hinflug‘ anklicken!“
Nur Hinflug.
Und die Details ploppten auf.
Da war er. Der Flug, der uns in den nächsten großen Lebensabschnitt befördern wird.

„Okay… also… buchen?“ – „Buchen!“

Nervosität schoss durch den Körper. Ein einfacher, schneller, kurzer Klick, der in der gleichen Sekunde einen gigantischen Meilenstein im Leben setzte.

Wir lehnten uns zurück im Stuhl und starrten auf den Satz:
„Vielen Dank, Ihre Buchung wurde durchgeführt.“
Es war gebucht. Das OneWayTicket.

Stille.

Als würden wir warten, bis ein Ticket aus dem Laptop ausgedruckt rauskommt. Stattdessen immerhin eine Mail: Die Buchungsbestätigung.

 

„Wir haben gerade gebucht, oder?“ – „Wir haben gerade gebucht!“

Und grinsten einfach nur. Datum, Uhrzeit, Ziel. Alles steht. Es ist so Wahnsinn! So ein wahnsinnig befreiendes Gefühl und vor allem das Wissen: Wir haben jetzt endlich diesen einen Tag vor Augen!

Aber… was wir unterschätzt hatten: Das merkwürdige Gefühl den Eltern Bescheid zu geben.
„Wie die sich jetzt wohl fühlen? Freuen sich zwar bestimmt irgendwo für uns… aber… wissen auf der anderen Seite, dass es wirklich losgeht…“ Waren gemischte Gefühle in dem Moment. Einfach, weil wir nachvollziehen können, dass sie nicht gerade aufspringen und die Faust nach oben reißen werden: „Whohooo!!! Auf geht’s! Macht die planlose Reise! I like!“ :D Und zugegeben: Es würde was falsch laufen, wenn es nicht so wäre…

Abends bestand unser Festmahl dann aus bestelltem Asia-Essen, KinderCountries und Düsseldorfer Schumacher Altbier zum anstoßen – dekadent, wie wir eben sind.

Während wir den Newsletter schrieben, um das lang ersehnte Update der Weltreiseplanung endlich durchzugeben… ploppte ein Kommentar bei Facebook von einer Freundin auf.

„Indonesien und Philippinen sind ja quasi nur verschoben…“

Da musste ich kurz innehalten. Oh man. Stimmt.
Und zwar nicht auf „machen wir dann im Jahr X und im Jahr Y dann das andere“ … sondern im direkten Anschluss. Oder nach 3 Monaten, oder nach egal-welcher-Zeit. Es liegt komplett an uns. Dieses Gefühl von jeglicher Freiheit und Selbstbestimmung… daran müssen wir uns erst noch gut gewöhnen.

Allein solche Fragen, wie lange man jetzt an einem Ort bleibt?! Wie lange bleiben wir in Kuala Lumpur selbst? 3 Tage? Eine Woche? 2 Wochen? Vollkommen egal, wir haben keine Hetze. Keinen Zeitplan, in dem wir alles schaffen müssen, bevor es wieder an die Arbeit oder in die Uni geht. Das Gefühl, das man sich immer gewünscht hat. Es ist endlich da.

Malaysia.
Frage mich gerade, wie oft wir das Wort Malaysia im Leben wohl schon gesagt haben… in einem Nebensatz, mal in der Schule in Erdkunde, oder beim Überlegen von Reisezielen in den letzten Jahren… ohne zu wissen, dass es am 31. Januar 2016 der Start von etwas ganz Großem wird…

Das Schicksal muss in diesen Momenten wohl immer leise gegrinst haben…


Ähnliche Beiträge

Unser Leben nach der WeltreiseWeltreise: Kündigen für eine Weltreise
Weltreise planen: Checkliste - Schritt für Schritt


Erstelle deine eigene Weltreise-Kostenplanung!

Berechne die Kosten deiner Weltreise!

Wir zeigen dir, wie du die Kosten deiner Weltreise kalkulierst, auch wenn du noch absolut keine Ahnung hast, welche Route es sein soll – denn das hatten wir vorher auch nicht! Aber nicht nur das.

Wir helfen dir, eine Sparplan zu erstellen, den Überblick über deine Kosten zu behalten, um nicht zu schnell ans Ende des Ersparten zu kommen und deine Ausgaben während der Reise festzuhalten!

✓ Kalkuliere die Kosten deiner Weltreise
✓ Angepasst auf deinen Reisestil
✓ Erstelle einen Sparplan für deine Reise
✓ Plane deine Reise Schritt für Schritt
✓ Kontrolliere deine Reisekosten unterwegs
✓ Schau nach, wie sich die Kosten aufteilen
✓ Vergleiche, wie gut du geplant hast

Hier kommst du zum Reisekostenrechner!


Lust auf mehr?

Dann trag dich einfach für unseren Newsletter ein!
Kommt immer montags! Zwar nicht jeden Montag, aber wenn, dann um 7.30 Uhr!
Für die Portion Fernweh und Motivation zum Wochenstart!


Lust auf noch mehr?

Alles klar, Du wolltest es so, dann gibt’s jetzt die volle Dröhnung Geh Mal Reisen! Uns gibt es nämlich auch auf Youtube!
Hier kannst du dir das aktuelleste Video ansehen – und sämtliche Abenteuer unserer Reisen!
Bereit?

2 thoughts on “Die One Way Tickets sind gebucht!

  • 19/09/2015 um 18:51
    Permalink

    Das ist sooo toll zu lesen, wir fiebern richtig mit euch mit. Wir werden zwar erst ungefähr ein Jahr später auf Weltreise starten, aber bei euren Artikeln fühlt es sich gleich wie morgen an. Genießt die Vorfreude!

    Antworten
    • 19/09/2015 um 19:35
      Permalink

      Hey Saskia!
      Das Jahr wird rasch vergehen! Und es bleibt unfassbar viel Zeit für Vorfreude und das Verstehen, was da auf einen zukommt und es ist soooo toll! Wir genießen es in vollen Zügen! Besonders aber freuen wir uns, dass wir mit diesem Blog und den Beiträgen vor der Reise unsere Erinnerungen schon vo der Reise festhalten.

      Was für ein Gefühl das sein wird, all diese Beiträge in einem Jahr nochmal zu lesen… wird bei euch ja im Grunde nicht anders sein :-)

      Dann schon mal viel Spaß beim Planen, Vorbereiten und Vorfreuen!

      Liebe Grüße!
      Ania

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.