Wohnung und Auto vor Weltreise kündigen, vermieten oder verkaufen

Wir sind uns wohl alle einig: Es wäre ziemlich blöd, wenn man Auto und Wohnung während der Weltreise normal behält und weiterzahlt. Die Weltreise an sich kostet ja immerhin schon ein stolzes Sümmchen, so dass man auf Zusatzkosten gut verzichten kann. (Wie viel wir für unsere Weltreise kalkulieren und wie du deine eigene Kalkulation aufstellst, findest du hier.)

Und gerade bei Dingen wie Wohnung und Auto sollte man sich frühzeitig Gedanken machen, da oft unterschiedliche Fristen und Bedingungen zur Kündigung bestehen, ein Untermieter oder Käufer gefunden werden muss und vielleicht die ein oder anderen Gespräche notwendig sind.

Was sind also die Möglichkeiten während einer Weltreise, die einem für Wohnung und Auto bleiben:

Was mache ich mit der Wohnung während der Weltreise?

Ob WG-Zimmer oder eigene Wohnung, die erste Frage ist: „Was mache ich während der Weltreise damit?“

Möglichkeiten gibt es eigentlich nur drei:

  1. Wohnung/Zimmer leerstehen lassen
  2. Mietvertrag kündigen
  3. einen Untermieter suchen

 

1. Die Wohnung während der Weltreise leer stehen lassen

Wenn die Weltreise nicht nur 2-3 Monate dauert, eine ziemlich sinnfreie und auch noch teuere Lösung. Auch wenn die Lage top ist, die Nachbarn nett, das Frühstück auf dem Balkon am besten schmeckt und man die Wohnung für nichts auf der Welt hergeben will: Sie einfach leer stehen zu lassen ist, wenn man nicht gerade Goldmünzchen auf dem Klo verliert… eine finanziell eher unkluge Entscheidung.

 

2. Mietvertrag vor der Weltreise kündigen

Die Wohnung für die Weltreise zu kündigen, ist die auf dem ersten Blick wohl unkomplizierteste Lösung. Sachen packen und raus. Wenn es doch nur so einfach wäre. Vor allem ist die Überlegung wichtig, wenn man vorerst ohne Job zurückkommt, wird es dann natürlich umso schwieriger, an eine Wohnung zu kommen: „Oh, kein Gehaltsauszug, weil Sie keinen Job haben? Okay…“
Also: Was muss man beachten und was ist wichtig:

Wie ist die Kündigungsfrist für den Mietvertrag?
Wichtig ist es, die Kündigungsfrist für die Wohnung zu beachten. In der Regel hat man als Mieter eine Kündigungsfrist von 3 Monaten. Aber besser nochmal selbst einen Blick in den eigenen Mietvertrag werfen, manchmal werden auch andere Regelungen vereinbart.

Wohin mit den Möbeln, wenn die Wohnung gekündigt ist?
Für den Fall, dass wir unsere Wohnung kündigen müssten, würden wir ein paar Möbel verkaufen und den Rest bei Familie und Freunden unterstellen. Einige Möbel haben wir aus Paletten gebaut (mit Paletten kann man einfach ALLES machen!) und im Notfall müssten ein paar wohl dran glauben und irgendwann dann noch besser neu gebaut werden. Wenn bei Familie und Freunden kein Platz mehr für die Sachen ist, kann man sie während der Reise natürlich auch in gemieteten Lagerboxen unterbringen.

Welche Verträge stehen in Zusammenhang mit der Wohnung?
Dinge, die auch rechtzeitig gekündigt werden müssen, bevor der Vertrag automatisch verlängert wird und man während der Weltreise auf den Kosten sitzt!
Dazu gehören Verträge wie:

 

3. Die Wohnung während der Weltreise untervermieten

Es gibt zwei Möglichkeiten, wie man seine Wohnung untervermieten kann.

  • Langfristig bzw. über die gesamte Reisezeit
  • immer mal wieder kurzfristig für ein paar Tage, um wenigstens einen Teil der Kosten zu decken.

 

3.1 Langfristig untervermieten

Die Wohnung langfristig untervermieten ist unser Plan für die Weltreise. Mit unserer kleinen, alten, rheinisch-herzlichen Vermieterin haben wir geplaudert und um Erlaubnis gefragt – und hatten Glück! Sie hat uns mit ihren Worten praktisch raus in die Welt geschickt, uns ein paar Weisheiten mitgegeben und wäre vor ein paar Jahren bestimmt sofort mitgekommen.

 

Wer darf seine Wohnung untervermieten?
Als erstes sollte man in seinem Mietvertrag nachschauen, ob eine Untervermietung vornherein ausgeschlossen ist. Das war bei uns nicht der Fall. Das heißt allerdings noch nicht, dass der Vermieter dadurch gezwungen ist, die Untervermietung auch zu erlauben. Also bevor die ersten Leute zur Besichtigung kommen, das Gespräch mit dem Vermieter suchen.
Wir hatten das GO von der Vermieterin und haben recht schnell einen Untermieter gefunden. Alles lief problemlos und wenn der Vermieter zustimmt, würde ich jedem dazu raten! Auch nach der Rückkehr ist alles in Ordnung mit der Wohnung gewesen – nichts fehlte UND er hat noch ein paar Rollen Klopapier da gelassen! Goldwert, denn wir kamen nachts in der Wohnung an. :D 

 

Wie finde ich einen Untermieter?
Um einen geeigneten Untermieter zu finden gibt es mittlerweile viele Möglichkeiten und Plattformen. Hier mal ein paar Beispiele: WG-Gesucht / ebay-Kleinanzeigen / Studenten-WG / Immobilienscout24 (kostenpflichtig)
Wir haben erst einmal im Freundeskreis die Info gestreut, bevor wir eine Anzeige bei wg-gesucht.de etc. reingesetzt haben! Hat geholfen!

 

Wie hoch setze ich die Miete an?
Da wir die Wohnung gerne inklusive ein paar der Möbel vermieten wollen, werden wir auf unseren Mietpreis wohl noch ein paar Euro draufsetzen. Außerdem ist eine Kaution sinnvoll, falls in der Zeit Sachen zu Bruch gehen oder sonstige Schäden anfallen.

 

Wer haftet für Schäden?
Während man seine Wohnung untervermietet haftet man selbst weiterhin gegenüber seinem Vermieter für Schäden. Allerdings kann (sollte!) man im Untermietvertrag klären, dass der Untermieter gegenüber einem selbst für seine Schäden haftet, indem er in die selben vertraglichen Pflichten eintritt, wie man selbst gegenüber dem Vermieter.

 

Wie erstelle ich einen richtigen Untermietvertrag?
Im Internet finden sich einige Muster für einen Untermietvertrag. Die Standardfloskeln lässt man drin und den Rest kann man dann an seine Wünsche anpassen.
(Wir haben diesen Untermietvertrag als Vorlage genommen!)

 

3.2 Kurzfristig untervermieten

Natürlich kann man seine Wohnung, während man um die Welt reist, auch immer mal kurzfristig oder nur für Wochenenden untervermieten.

Das ist allerdings nicht so einfach, wie gedacht.
Zum einen könnten der eigene Vermieter und auch die Nachbarn eher weniger erfreut darüber sein, regelmäßig unbekannte Gesichter im Treppenhaus zu sehen.
Zum anderen braucht man eine rechte Hand vor Ort, die sich um Schlüsselübergabe, Reinigung und eventuelle organisatorische Dinge kümmert, während man auf Weltreise ist und die Untermieter wechseln.

 

Wie finde ich Untermieter für kurze Zeiträume?

Mittlerweile ist wohl die bekannteste Art seine Wohnung für kurze Zeit unterzuvermieten die Plattform Airbnb. Durch verschiedenste Verifikationen der Nutzer bietet sie eine recht sichere Plattform, geeignete Untermieter zu finden. Auch für Mieter ist es ein sicherer Weg, denn ihr Geld wird erst an den Vermieter überwiesen, wenn sie tatsächlich in der Wohnung angekommen sind.

Wenn du dich neu bei Airbnb registrieren möchtest, wäre es klasse, wenn du diesen Link hier nutzt! So erhältst du einen 18€ Gutschein als Startguthaben für deine nächste Buchung, und wir ebenfalls! Hier geht’s zu Airbnb und dem Gutschein!

Wie es sich übrigens anfühlt wieder in der alten Wohnung zu sein nach so einer Weltreise? Hier unser Beitrag dazu!

 

Was mache ich mit meinem Auto auf Weltreise?

Und was stellt man mit dem Auto während der Weltreise an? Auto verkaufen, vermieten oder abmelden? Hier musst man sich natürlich die Frage stellen, ob man sein Auto nach der Reise überhaupt noch braucht oder man sein altes überhaupt noch behalten möchte.

 

1. Auto vor der Weltreise verkaufen

Braucht man nach der Reise erstmal kein Auto, fährt man mit der Lösung, es zu verkaufen wohl am besten. Man muss sich keine Sorgen darüber machen, wo das Auto während der Weltreise stehen soll, muss sich um keinen Papierkram kümmern und bessert seine Reisekasse auf.

 

2. Auto während der Weltreise vermieten

Eine Vermietung des Autos wäre auch eine Idee: An Freunde, Verwandte oder an Fremde. Kostenlos oder gegen ein paar Euro pro Monat. Allerdings muss man dann alles mit der Versicherung regeln und klären, was im Fall eines Unfalls passiert und vor allem: ob man sich während der Reise um solche Dinge kümmern will, wenn sie denn eintreffen…

 

3. Auto während der Weltreise abmelden/stilllegen und behalten

Die Option, für die wir uns entschieden haben:

Hier muss man gar nicht viel machen: Man geht zur Kfz-Stelle, meldet sein Auto ab (hier ein paar Infos dazu) (laut dem Herrn am Telefon am besten zu der Kfz-Stelle, bei der man sein Auto auch schon angemeldet hat) und regelt dort alle Formalien zur Abmeldung. Von dort wird dann direkt eine elektronische Meldung an die Versicherung rausgehauen und der Vertrag mit der Kfz-Versicherung ist beendet. Gleichzeitig zahlt man ab da auch keine Kfz-Steuer mehr. Das Auto gilt ab dann als stillgelegt.

Das ist mal easy geregelt! War das beste Telefonat von allen „Sie kommen, wir melden ab, damit ist dann alles erledigt“, haha
Man kann für 5€ oder so sogar das Kennzeichen reservieren lassen, dann kommt man wieder, kann es anmelden und hat direkt sein altes Kennzeichen wieder. Wer sehr dran hängt, für den ist die Info wohl goldwert :)

Wichtig:
Das abgemeldete Auto darf man nicht einfach so an der Straße stehen lassen. Es muss irgendwo in einer Garage und einem sonstigen eigenem Grundstück stehen.

Und wenn man von der Weltreise zurückkehrt, läuft man mit den Papieren einfach wieder zur Kfz-Stelle und meldet den Wagen wieder an, wenn in der Zwischenzeit nicht der TÜV abgelaufen ist. :)

 

 

4. Das Auto nach der Weltreise wieder anmelden

4.1 Wenn der TÜV abgelaufen ist

Tja, bei unserem Auto ist der TÜV natürlich abgelaufen. Ohne TÜV kann keine Anmeldung des Autos erfolgen.
Also geht man wie folgt vor:

1. Man vereinbart bei der Werkstatt des Vertrauens einen TÜV-Termin.

2. Man ruft bei der Versicherung an und lässt sich eine eVB-Nummer geben.
Das ist eine elektronische Versicherungsbestätigung. Die kannst du online oder telefonisch bei deiner Autoversicherung direkt bekommen. Dauert nur ein paar Minuten. Diese Nummer brauchst du, um dir ein Kurzzeitkennzeichen zu besorgen. Wichtig: Die unterscheiden da zwischen einer eVB-Nummer für ein normales Kennzeichen und einer eVB-Nummer für ein Kurzzeitkennzeichen (wie ich feststellen musste…). Also deutlich am Telefon sagen, dass du eine eVB-Nummer für ein Kurzzeitkennzeichen brauchst!

3. Kurzzeitkennzeichen besorgen
Sobald man den TÜV-Termin weiß, geht man 5 Tage vorher zur Kfz-Stelle und besorgt sich ein Kurzzeitkennzeichen. Denn mit diesem ist es erlaubt, 5 Tage lang ohne TÜV innerhalb der Stadt zu fahren – allerdings nur, um damit zum TÜV zu kommen. Nicht, um damit einfach rumzudüsen und die ersten Freunde zu besuchen. Das Kurzzeitkennzeichen konnte man in Düsseldorf auch ohne Termin schnell erledigen, kostete 13,10€ „Bearbeitungsgebühr“ und 18,00€ für das Kennzeichen. Zack, schon sind die erste Euronen weg hier in Deutschland.

4. Du fährst mit dem Wagen zum TÜV
Und lässt dich mal überraschen, wie teuer es wird. :D

5. Auto anmelden
Jetzt ist es soweit! Du kannst dein Auto anmelden! Die eVB-Nummer für das richtige Kennzeichen besorgst du dir dann noch, schnappst dir die Bestätigung vom TÜV und all die anderen Papiere deines Autos und gehst das Auto wieder anmelden! Kostet natürlich dann auch wieder Bearbeitungsgebühren etc. …

 

4.2 Wenn der TÜV nicht abgelaufen ist.

Du Glückspilz. Dann geht’s fix:

1. eVB-Nummer besorgen
Wie oben schon beschrieben: Das ist eine elektronische Versicherungsbestätigung. Die kannst du online oder telefonisch bei deiner Autoversicherung direkt bekommen. Nach dieser Nummer werden sie beim Straßenverkehrsamt fragen..

2. Auto anmelden
Mit all deinen Papieren und der lieben eVB-Nummer dann ab zum Straßenverkehrsamt und dein Auto wieder anmelden!

 


☛ LUST AUF MEHR?
Dann trag dich einfach für unseren Newsletter ein! Kommt montags! Zwar nicht jeden Montag, aber wenn, dann um 7.30 Uhr!


➸ ÄHNLICHE BEITRÄGE

Die besten Auslandskrankenversicherungen für eine Weltreise im Vergleich Die beste Kreditkarte für eine Weltreise Was koset eine Weltreise

17 thoughts on “Weltreiseplanung #06 – Was mache ich mit Wohnung und Auto, während ich die Welt bereise?

  • 27/09/2015 um 12:38
    Permalink

    Darüber hab ich auch schon nachgedacht.. Wohnung habe ich zum Glück nicht, aber mein Auto ist nicht mal abbezahlt und wenn ich alles zurückgebe, habe ich quasi umsonst gezahlt die ganzen Jahre. :/

    Antworten
    • 27/09/2015 um 18:20
      Permalink

      Immerhin schon mal keine Wohnung, ein „Problem“ weniger!
      Aber das mit dem Auto ist natürlich eine Zwickmühle… :-/ Abbezahlen und dann verkaufen – das wäre wohl die Variante, für die wir uns entscheiden würden.

      Viel Erfolg! :)

      Antworten
  • Pingback: Wohin mit der Wohnung während der Weltreise? ⋆ Placeless

  • 01/09/2016 um 8:06
    Permalink

    Hallo ihr beiden, erstmal ein dickes fettes Lob an euch für diese geniale Seite!!
    Bin vor ein paar Tagen drauf gestoßen und habe mich sehr gefreut endlich mal alle wichtigen Infos auf einmal zu bekommen, inklusive Reisetipps und Humor ;)
    Mein Freund und ich stehen momentan vor genau demselben Abenteuer und sind uns in Sachen Wohnung noch nicht ganz einig…ganz aufgeben wäre blöd, weil sie echt günstig ist, aber dann eben doch zu teuer um sie zu behalten..
    Daher meine Frage an euch: Wie habt ihr das mit den Untermietvertrag geregelt? Kommt ihr definitiv nach einem Jahr wieder und habt ihn von Februar 16 bis Januar 17 abgeschlossen, oder habt ihr das offengehalten und wenn ja wie regelt ihr das dann mit den Untermietern?
    Danke schonmal für eure Antwort und ganz viel Spaß in Peru (steht auch auf unserer Liste ;) )

    Antworten
    • 01/09/2016 um 16:20
      Permalink

      Hi Sonja!

      Vielen lieben Dank für dieses Lob, das freut uns tierisch!
      War die ganze Tipperei nicht umsonst! :D

      Zu deiner Frage:
      EXAKT vor dem Problem standen wir auch… unsere Wohnung ist auch verflucht günstig für Düsseldorf und wollten sie nur aus dem Grund nicht aufgeben.

      Und immerhin wussten wir nicht: Vielleicht haben wir nach einem Jahr genug? Vielleicht sind wir doch nicht die Weltreise-Liebhaber, wie wir anfangs von uns dachten? Vielleicht geht das Geld schneller aus, als gedacht? Und die Angst davor, uns dann eine viel teurere Wohnung zu suchen, hat uns dann entscheiden lassen, dass wir sie behalten.

      Wir haben den Untermietvertrag daher erst einmal auf ein Jahr gesetzt, weil wir nicht wussten, wie lang unser Budget reicht und wie unser Leben aussehen wird.
      Was danach sein wird? Absolut keine Ahnung. Wir lassen es auf uns zukommen und entscheiden, wenn die Zeit dafür kommt, uns zu entscheiden :)
      Quasi Step by Step. :)

      Wenn wir wieder los möchten und finanziell können, müssen wir uns was überlegen. Aber bis dahin ist noch was Zeit :)

      Hoffe, das konnte ein wenig helfen!
      Liebe Grüße in die Heimat!
      Ania

      Antworten
      • 29/10/2016 um 18:57
        Permalink

        Hey Ania,
        vielen Dank für deine Antwort. Wir haben mittlerweile auch die „quasi“ Zusage von unserem Vermieter bekommen (er möchte vorher den oder die UntermieterIn kennenlernen), sodass wir uns auch auf die Suche begeben.
        Leider scheint es niemanden in unserem Freundeskreis zu geben der was sucht oder wen kennt, sodass wir demnächst mal auf diversen Internetseiten unser Gesuche online stellen wollen.
        Heißt das denn bei euch ihr kommt dann auch wieder, oder habt ihr jemanden für eure Wohnung gefunden, der auch spontan verlängern würde? Auf so jemanden hoffen wir ja ein bisschen ;) Allerdings stellen wir uns auf der anderen Seite auch die Fragen, die du geschrieben hast…man weiß ja nie wies dann ist.
        Liebe Grüße und (immernoch) weiterhin viel Spaß in Peru!
        Sonja :)

        Antworten
        • 31/10/2016 um 23:44
          Permalink

          Hi Sonja,

          ja genau so lief es bei uns auch. :) Glückwunsch – dann steht ja der Untermiete soweit nix mehr im Weg. Da ihr ja nicht den erstbesten Bewerber nehmen werdet und nach einem vernünftigen Kandidaten suchen werdet, wird das Kennenlernen mit Vermieter schon kein Problem mehr darstellen.

          Wünschen euch auf jeden Fall viel Erfolg bei der Suche, schade, dass nicht direkt jemand aus dem Freundeskreis dabei war.

          Wir werden definitiv wiederkommen, haben aber jemand gefunden, der auch länger bleiben würde. Haben ihm gesagt, dass wir den Vertrag erstmal bis Tag XY ausstellen und wir uns mit ihm rechtzeitig in Verbindung setzen, falls wir doch länger weg bleiben wollen. Er fand die Lösung selbst super! :)

          Liebe Grüße
          Ania

          Antworten
  • 01/09/2016 um 13:25
    Permalink

    Hallo ihr zwei,

    was mich interessieren würde, ist wie lange im voraus ihr einen Untermieter gesucht habt. Für mich und meine Partnerin geht es im Februar 2017 auf Weltreise. Wir haben auch grünes Licht von unserer Vermieterin. Jetzt würde ich natürlich gerne wissen wie viel im voraus ich mich mit dem Thema Untermiete beschäftigen sollte.

    Die Reduktion der Wohnung hat schon begonnen. Auch das braucht ja einige Wellen bis man auf einem Weltreisetauglichen Bestand angekommen ist.

    Vielen Dank für eure Super-Informative Seite und die tollen Tipps!

    + Oliver

    Antworten
    • 01/09/2016 um 16:36
      Permalink

      Hi Oliver!

      Ich glaube, wir haben 3 Monate im Voraus angefangen!

      Es kommt aber auch auf die Lage der Wohnung an:
      Wir wussten, wir können eine große Wohnung zu einem verflucht günstigen Preis in einer richtig guten Lage in Düsseldorf anbieten. Da war uns klar, dass wir nicht allzu lang suchen müssen.

      Wir sind so vorgegangen, dass wir erst einmal im Freundeskreis die Info gestreut haben. Da haben wir ca. 3 Wochen gewartet. Es ist einfach immer besser, jemanden dort reinzulassen, den man über paar Ecken wenigstens kennt. Das hatte auch geklappt und es lief alles ganz komplikationslos :)

      Wünschen euch viel Erfolg und eine tolle Vorfreude bis Februar 2017!!
      Es wird grandios! :)

      Ania

      Antworten
      • 12/09/2016 um 13:11
        Permalink

        Vielen Dank. Das ist bei uns ganz ähnlich: TOP Bude zu einem fairen Kurs mitten in Stuttgart. Wollte nur mal grob ne Orientierung bekommen, aber das hilft mir sehr.

        Viel Spaß in Südamerika!

        Antworten
        • 12/09/2016 um 18:45
          Permalink

          Hey Oliver,
          danke dir! Und cool, dass wir was weiterhelfen konnten.
          Dann wünschen wir mal viel Erfolg bei der Untermietersuche und eine tolle Reise! :)

          Liebe Grüße
          Daniel

          Antworten
  • 26/04/2017 um 7:22
    Permalink

    Hallo ihr Zwei!
    Vielen vielen Dank, dass ihr uns alle so fleißig an euren Abenteuern teilhaben lasst :-) Großartige Inspiration! Ich wollte nur kurz darauf hinweisen, dass der Link zum Untermietvertrag nicht (mehr) funktioniert…Wisst ihr noch, woher ihr den habt? Ich vermiete meine Wohnung auch bald an einen Zwischenmieter und könnte eine grobe Vorlage gebrauchen.
    Liebste Grüße

    Antworten
    • 31/05/2017 um 16:02
      Permalink

      Hallo Antje!

      Freut uns, dass du so fleißig an unseren Abenteuer teilnimmst! :) Und sorry für die späte Antwort hier!
      Der Link zum Untermietvertrag funktioniert bei uns ohne Probleme. Falls du noch keinen Vertrag erstellt hast, schau einfach mal im Internet nach „Untermietvertrag Vorlage“, da wirst du schnell einige gute Vorlagen finden! :)

      Liebe Grüße
      Daniel

      Antworten
  • 29/05/2017 um 1:23
    Permalink

    Hi ihr Lieben!
    Hattet ihr Euch vor der großen Reise aus Deutschland abgemeldet oder war Eure Meldeanschrift noch die untervermietete Wohnung?
    Ich hatte gedacht (und auch des öfteren gelesen) dass man aus der gesetzlichen Krankenkasse nur raus kommt, wenn man sich aus Deutschland abmeldet? Oder reichte bei Eurer Krankenkasse der Beweis der Auslandsreiseversicherung? (Bei welcher KK seid ihr?) :)

    Ich bin gespannt und danke Euch schon mal! <3
    Liebe Grüße
    mo

    Antworten
    • 31/05/2017 um 13:33
      Permalink

      Hi Mo,

      wir waren während der Reise noch weiter in Deutschland gemeldet.
      Für unsere Krankenkassen (IKK und BKK) hat es ausgereicht, dass wir ihnen unser Ausreiseticket und die Bescheinigung unserer Auslandskrankenversicherung als Kopie haben zukommen lassen. Eigentlich sollte dies auch so ausreichen! Allerdings stellt dort jede Krankenkasse ihre eigenen teils absurden Regeln auf…

      Daher solltest du darauf pochen, dass dieser Nachweis ausreicht und eine Abmeldung aus Deutschland für diesen Zweck nicht notwendig ist.
      Schau dir dazu auch mal diesen Link an. Dort wird auf dieses Thema von offizieller Stelle eingegangen. ;)

      Liebe Grüße und viel Erfolg :)
      Daniel

      Antworten
  • 24/07/2017 um 11:46
    Permalink

    Hi ihr Zwei,
    mein Freund und ich sind echt süchtig nach euren Vlogs und dem Blog. Alle Vlogs in 2 Wochen geguckt. Ihr helft uns so unfassbar gut dabei unsere Weltreise-Idee zu vertiefen und nehmt uns die Ängste. Danke erst mal dafür! Und es macht unglaublich Spaß euch zuzuschauen. Ihr habt nicht zufällig Tipps zu Eigentumswohnungen? Wir haben nämlich Eigentum und fragen uns, wie risikobehaftet der Plan mit der Weltreise dadurch wohl ist. Vermieten, klar. Aber was wenn was passiert während wir weg sind? Die Mieter ausziehen? Sollte man eventuell die Rate die man abzahlt für 12 Monate sicherheitshalber zurückhalten um eventuelle Auszüge einzukalkulieren? Habt ihr eventuell schon mal jemanden getroffen dem es geht wie uns?
    Viel Spaß euch noch in Belize! Wir freuen uns aufs nächste Video!
    Glg Julia

    Antworten
    • 08/08/2017 um 11:43
      Permalink

      Hey Julia,

      alle Vlogs in 2 Wochen? :D Da seid ihr ja wirklich süchtig. :)
      Wir geben die Tage Gas und versorgen euch dann wieder mit neuem Stoff auf Youtube! :)

      Aber erstmal Danke für euren lieben Kommentar! Es ist super schön solche Worte zu lesen!

      Was die Frag zum Eigentum angeht, können wir euch leider keinen genauen Tipps geben, da wir selbst keine Erfahrung auf dem Gebiet haben. Allerdings versuchen wir mal unsere Gedanken dazu hier zu schreiben:

      • Generell ist ja ein großer positiver Fakt, dass es euer Eigentum ist und ihr keinen Vermieter um Erlaubnis fragen müsst, wenn ihr euer Eigentum untervermietet.
      • Gegen einen Auszug des Untermieters könntet ihr euch mit einer Mindest-Mietdauer im Vertrag schützen, wenn dies im deutschen Mietrecht erlaubt ist. :)
      • Zudem könnt ihr euch mit einer Kaution und einem Aufschlag auf die Miete für die Nutzung der Möbel absichern.
      • Falls während der Untervermietung etwas durch den Untervermieter verschuldet passiert, sollte eigentlich seine Haftpflicht- oder Hausratsversicherung einspringen (dies vielleicht nochmal nachlesen und gegebenenfalls Nachweis vom Untermieter einholen)
      • Für den absoluten Notfall vielleicht noch einen Ersatzschlüssel bei guten Freunden oder Familie in der Nähe lassen, dass sie zur Not Zugang zur Wohnung haben oder in eurem Namen Dinge klären können.

      Generell sollte Eigentum aber kein Hindernis für eine Weltreise sein! Ich hoffe wir konnten euch etwas weiterhelfen oder ein paar Denkanstöße geben. :)

      Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Suche eines Untermieters! :)
      Daniel

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.